Dubai hat Strahlkraft: Ein Corporate Event vor beeindruckender Hochhaus-Kulisse.
Dubai hat Strahlkraft: Ein Corporate Event vor beeindruckender Hochhaus-Kulisse.

INSIDER-TIPPS DEUTSCHER PLANER 

Warum BCD und Eventconcepts ihren Kunden Dubai empfehlen 

Dubai ist nicht billig, aber preiswert. Wer die richtigen Monate für seine Veranstaltung wählt, der kann viel Geld sparen. Luxus pur geht auch: Ferraris als Leihwagen

D
ie Veranstaltungstechnik der Hotels in Dubai hat Weltklasse-Niveau“, sagt Josefine Voß. Sie ist Senior Direktor bei der Travel Management Company BCD, leitet die Sparte „BCD Meetings & Events“ für Zentraleuropa und organisiert mit ihrem Team seit 2001 für ihre Kunden Corporate-Events, Marken- und Produkterlebnisse sowie Incentive-Reisen. In Dubai hat sie nach eigenem Bekunden viel Freude: „Weil die Hotels eine perfekte Infrastruktur beim Raumangebot, Technik-Equipment und Lage haben. Das spart ordentlich Geld“, sagt die Diplom-Ökonomin, denn bei anderen Dienstleistern müsse sie kaum etwas hinzubuchen. In Dubai hat die Managerin bei der Travel Management Company für ihre Kunden schon „die komplette Bandbreite der Live-Kommunikation organisiert“.

Kürzlich hat ihr Team in Dubai ein Incentive für die erfolgreichsten Vertriebsmitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens auf die Beine gestellt. Das hat Spaß gemacht, weil das Budget für acht Tage ordentlich war: 12.000 Euro pro Teilnehmer, Übernachtung im Luxus-Hotel Oberoi, als Leihwagen Ferraris zum Selbstfahren, eine Orientierungstour über Dubai im Wasserflugzeug sowie eine eigene Lounge im Nobel-Club „White Dubai“. Nach vier Tagen Dubai ging’s in der Business-Class weiter zum Baden nach Mauritius. Dubai sei auch „flugtechnisch der perfekte Hub, um solche Kombinationsreisen anzubieten“.

Aber auch großen Gruppen rät Voß zu Dubai, „weil hier das Preis-Leistungsverhältnis einfach stimmt“. Mehr als 60 Prozent ihrer Kundschaft kommen aus der Pharma-Branche, die gerne für ihre Veranstaltungen nach Dubai reisten. Die schicken nicht selten den gesamten Außen- und Innendienst ins Emirat mitsamt großer Gruppen von Ärzten, die zu Investigator Meetings, Leadership Summits oder Sales Launch Meetings eingeladen würden. Preislich attraktiv sei es, im Frühsommer und Frühherbst ins Emirat zu kommen. In den Messe-Monaten Januar und Februar, wo auch die internationale Gesundheitsmesse „Arab Health“ Ende Januar laufe, sei Dubai sehr teuer.

Natürlich wollen MICE-Gruppen auch abends einen Schluck Alkohol trinken. „Darauf haben sich die Hotels sehr gut eingestellt", sagt Voß. Es gebe allerdings einige wenige Feiertage im Jahr, wo der Alkoholkonsum ganz verboten ist und das Housekeeping sogar die Minibar im Hotel leerräumen muss. „Da sind unsere multikulturellen Kunden tolerant.“ Allerdings sollte man diese Feiertage dem Kunden natürlich vorab kommunizieren.

Auch Marc Weise, Creative Director bei Eventconcepts in München schwört auf Dubai. Zuletzt organisierte er im Frühjahr eine Tagung des Technologie-Konzerns Fujitsu in dem Emirat. Das asiatische Management-Team traf sich mit dem europäischen. Dubai liegt für beide jeweils auf halber Strecke. Aber nicht nur Flugzeit sparte Weise seinen Kunden. „Dubai ist nicht billig, aber immer seinen Preis wert“, sagt Weise, „noch nie habe ich mittelmäßige oder schlechte Qualität im Bereich Food and Beverage (F&B) erlebt.

Eigentlich ist Weise beim Abendessen kein Freund von Buffets. Aber was die Köche in Dubai in großen Business Hotels zu leisten im Stande seien, „das ist schon enorm.“ Für 1000 Teilnehmer habe er ein sehr hochwertiges Dinner mit „dine around“ in sechs verschiedenen Themen-Restaurants gebucht – „und eine wunderbare Qualität bei den Zutaten und bei der Präsentation erhalten“.

Auch wegen der riesigen Auswahl bei den Hotels sei Dubai ein Schlaraffenland. Eine Tagung mit mehr als 1000 Teilnehmern sei gar kein Problem. Die konnten beispielsweise in den beiden Türmen des JW Marriott Marquis Hotel Dubai auch gleich übernachten. „Das war sehr praktisch.“ Wenn er Tagungsteilnehmer aus Deutschland einfliegen lassen will, dann bedient er sich gerne der Dienste von Turkish Airlines, die auch ab kleineren Flughäfen wie beispielsweise dem von Stuttgart in die Emirate fliegen. Stammkunde von Eventconcepts sind beispielsweise Reisebüroketten wie RTK oder QTA, die um die tausend Reisebüro-Expedienten auf einmal ins Ausland zu ihren Jahrestagungen schicken.

Eventconcepts gehört seit 2008 zur Liberty International Tourism Group (LITG) und kann so auf ein großes internationales Netzwerk mit 48 Büros in 38 Ländern weltweit zurückgreifen. „Dann kann man das Thema Tausendundeine-Nacht in Dubai wunderbar bespielen und unter leuchtendem Sternhimmel in der Wüste atemberaubende Nächte organisieren.“ 
Dubai hat Strahlkraft: Ein Corporate Event  vor beeindruckender Hochhaus-Kulisse.
Dubai hat Strahlkraft: Ein Corporate Event  vor beeindruckender Hochhaus-Kulisse.
„Dubai ist ein sicheres Land. Das honorieren unsere Kunden und fragen das Emirat stark nach.“ 
Josefine Voß,
Geschäftsführungsmitglied BCD Meetings & Events  
„Dubai hat Strahlkraft. Tausendundeine-Nacht-Flair, Weltklasse-F&B, Direktflüge von Deutschland – auch von kleineren Flughäfen.“ 
Zitat Marc Weise,
Creative Director bei Eventconcepts
Datenschutz