Editorial

Suchen Sie sich ein Ziel!

I
n zehn Tagen eröffnet die UN-Klimakonferenz. Aber nicht in Santiago de Chile, sondern in Madrid auf dem Gelände der IFEMA – Feria de Madrid. Als die Chilenen wegen anhaltender Proteste im Land absagen müssen, springen die Spanier ein. Die UN Climate Change Conference 2019 findet jetzt unter der Präsidentschaft der chilenischen Regierung mit logistischer Unterstützung der spanischen Regierung statt. Die Spanier haben sich ihre Vorweihnachtszeit sicherlich anders vorgestellt. Nun müssen sie in vier Wochen mit den Chilenen und den Vereinten Nationen eine Konferenz für 25.000 Teilnehmer auf die Beine stellen, das geht nur gemeinsam.

Nur gemeinsam können wir dem entgegenwirken, worum es in Madrid gehen wird: dem Klimawandel. Dass sich dieser längst zur Klimakrise ausgewachsen hat, wussten wir, bevor unsere Kinder anfingen, für das Klima zu streiken. Doch anders als andere Bewegungen trägt Fridays For Future das Thema in unsere Familien und Freundeskreise, in unsere Firmen und Veranstaltungsräume. Dort auf den Bühnen und in den Break-out-Rooms wird unser Lebensraum verhandelt; von der Wissenschaft und Wirtschaft, der Politik und Gesellschaft. Als globaler Gastgeber hat unsere Branche nicht nur eine große Chance, ihren Beitrag zu leisten, sie hat als einer der größeren CO2- und Abfallverursacher auch die Pflicht.

Das geschieht gerade. Wäre vor ein paar Jahren jeder Fachverband mit eigenen Leitlinien und Labels angekommen, geht jetzt der Dachverband Joint Meetings Industry Council (JMIC) ins Lead und fragt: „How does the Meetings Industry contribute to the SDGs?“ Die 17 Sustainable Development Goals (SDG) der United Nations wie „Climate Action“ (SDG13) greifen in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ineinander und geben uns Orientierung für unser Tun und unsere Tagungen. Wie, das demonstriert die „ICCA Congress 2019 – Self Sustainability Checklist“ und fühlt den 983 Delegierten zu ihrem Verhalten auf den Zahn. Oder die IMEX Group, die als Lunch-Sponsor zum ICCA-Kongress anstatt Rind Risotto serviert. „Damit sparen wir 1.024.200 Liter Wasser ein. Das entspricht dem täglichen Wasserbedarf von 512.000 Menschen“, rechnet COO Nalan Emre vor und ihren Beitrag dem SDG12 („Responsible Consumption and Production“) zu. Sie sagt: „Imagine what we could save at all our events!“

Wer meint, das bringt doch nichts, und sich darauf beschränkt, sich am Klimapaket abzuarbeiten oder an Greta Thunberg, dem sage ich: Machen Sie etwas! Suchen Sie sich eines der 17 nachhaltigen Ziele aus, und fangen Sie an! Jeder von uns kann etwas zu den Klimaversprechen von Paris oder Madrid beitragen.
Suchen Sie sich ein Ziel! Image 1
KERSTIN
WÜNSCH

Chefredakteurin
tw tagungswirtschaft
wuensch@tw-media.com
   
FOTO: DFV MEDIENGRUPPE
Datenschutz