„Once-in-a-Lifetime-Erlebnis“ Image 1

TAGEN AM WASSER

„Once-in-a-Lifetime-Erlebnis“

Tagen am Wasser oder gleich auf einem Kreuzfahrtschiff erfreut sich bei Veranstaltungsplanern immer größerer Beliebtheit. Aida Cruises setzt mit der Nutzung von LNG künftig auf „Green Cruising“.

„D
as MICE Boat ist eine ganz besondere Fachveranstaltung, denn sie verknüpft eine Branchenmesse, Workshops und Networking mit dem Charme einer Seereise“, sagt Veranstalter Peter Cramer von der Hamburger Kommunikationsagentur Panem et Circenses. Das Format, das Cramer als „Once-in-a-Lifetime-Erlebnis und ein Highlight für jeden Veranstaltungsplaner“ nennt, geht dieses Jahr in die sechste Runde: Vom 1. bis 3. November 2019 findet das MICE Boat auf dem Transatlantic Ocean Liner Queen Mary 2 und im Rahmen einer Seereise von Hamburg nach Southampton statt. Auf dieser schwimmenden Fachveranstaltung präsentieren sich 30 internationale Anbieter von Dienstleistungen im Meetingbereich interessierten Veranstaltungsplanern.

Eine Marke, die sich in den vergangenen Jahren mit ihren Meeting-Kapazitäten im Veranstaltungssektor etabliert hat, ist Aida Cruises. Deren 13 Kreuzfahrtschiffe lassen sich komplett oder als Teilcharter für Veranstaltungen von zwei Tagen aufwärts buchen. Der Vorteil liegt ähnlich wie bei Tagungshotels an der Abwicklung aus einer Hand: Service- Angebot, Übernachtungen in bis zu 1.643 Kabinen und jede Menge Platz für Konferenzen. Im April durfte sich das Unternehmen über eine besondere Auszeichnung freuen: Aida Cruises ist bei einer Umfrage des Magazins „Reader’s Digest“ zur vertrauenswürdigsten Kreuzfahrtreederei in Deutschland gewählt worden. Das Magazin hatte Verbraucher gefragt, welcher Marke sie so sehr vertrauen, dass sie diese ihren Freunden oder der Familie empfehlen würden. Sieger in der Kategorie „Kreuzfahrtanbieter“ wurde Aida Cruises. „Vertrauen ist die Grundlage für eine erfolgreiche und vor allem dauerhafte Kundenbeziehung“, freut sich Hansjörg Kunze, Vice President Communication & Sustainabilty bei Aida Cruises.
                 
„Once-in-a-Lifetime-Erlebnis“ Image 2
In der schottischen Küstenstadt Dundee eröffnete das einzige Victoria & Albert-Museum außerhalb Londons. 
FOTO: V&A DUNDEE, ROSS FRASER MCLEAN

Dem steigenden Umweltbewusstsein von Veranstaltungsplanern trägt Aida Cruises gemeinsam mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern, der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie Rostock Port Rechnung. Bei der Unterzeichnung einer entsprechenden Absichtserklärung im vergangenen Jahr war unter anderem die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, zugegen: „Wir freuen uns sehr darüber, dass mit Aida Cruises eines der wichtigsten Unternehmen der Branche hier in Rostock seinen Sitz hat und für Arbeitsplätze sorgt. Wir unterzeichnen eine gemeinsame Erklärung darüber, dass die Kreuzfahrtschiffe im Rostocker Hafen in Zukunft mit Landstrom versorgt werden können. Ich bin sicher: Das ist ein guter Schritt. Und es ist ein wichtiger Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Kreuzfahrttourismus.“ Aida-Präsident Felix Eichhorn fügt hinzu: „Mit unserer „Green Cruising“-Strategie investieren wir Milliarden von Euro in einen zukunftsfähigen Kreuzfahrtmarkt – sowohl im Bereich nachhaltiger Antriebstechnologien wie der Nutzung von LNG oder Landstrom, als auch beim Umweltmanagement an Bord.“

Freilich sind Events im Rahmen von Kreuzfahrten ein spezielles Veranstaltungserlebnis und in erster Linie für exklusive Anlässe geeignet. Wer aber dem Element Wasser zugetan ist und mit seinen Delegierten an einem Ort bleiben möchte, findet eine Fülle an Kongresszentren, die direkt am Wasser liegen. Das Nurimaru APEC House liegt an der Spitze der bewaldeten Halbinsel Dongbaekseom in der Hafenstadt Busan im Südosten Südkoreas. Das dreistöckige Glasgebäude, im Stil eines modernen Pavillons erbaut, ist direkt am Meer gelegen. Der 355 Quadratmeter große Konferenzsaal im ersten Stock bietet bei Theaterbestuhlung Platz für bis zu 240 Personen. In der Gartenanlage mit Pavillon und Blick auf das Meer können Stehempfänge mit bis zu 600 Personen im Freien ausgerichtet werden.
               


Am 15. September 2018 eröffnete in der schottischen Küstenstadt Dundee das einzige Victoria & Albert-Museum außerhalb Londons. Das Museum verfügt über mehr als 1.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche und ist damit ein äußerst flexibler Veranstaltungsort für Konferenzen bis hin zu festlichen Abendessen und großen Veranstaltungen. Die moderne imposante Struktur bettet sich in die Umgebung am Wasser ein und ist von der Klippenlandschaft der schottischen Ostküste inspiriert. Die Erneuerung der Uferpromenade in Dundee wird noch bis 2031 andauern. Das 30-jährige Sanierungsprojekt wird sich acht Kilometer entlang des Flusses Tay erstrecken und weitere Veränderungen beinhalten, wie beispielsweise eine neue Grünfläche für große Ausstellungen und Veranstaltungen sowie zwei neue Hotels, für die ehemalige Jute-Mühlen komplett umgebaut wurden.

Ab 2020 kann man in Schleswig-Holstein im Slow Down Tagungscenter mit Seminar- und Workshop-Räumen, Ausstellungs- und Empfangsfoyers, Tapas-und Weinbar, eine Bäckerei, eine Kamin-Lounge und als Highlight einen Veranstaltungsraum mit Platz für bis zu 260 Personen im Penthouse tagen. Das Besondere ist nicht nur der spektakuläre Blick auf den Yachthafen und die Kapitänshäuser von Travemünde, sondern das Konzept, das hinter dem Tagungszentrum steht. Denn es ist Teil der brandneuen Ferienanlage Priwall Waterfront.

Um Schleswig-Holsteins Bekanntheitsgrad als Tagungsdestination zu steigern, beschreitet die Tourismus- Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH) künftig neue Wege: Das bei der TA.SH für Tagungen angesiedelte Convention Bureau Schleswig-Holstein (CB.SH) kooperiert seit Frühjahr 2019 erstmals mit dem German Convention Bureau. Zentrales Ziel ist die Steigerung der Übernachtungen von Geschäftsreisenden insbesondere in der Nebensaison. Denn letztere sind mit etwa fünf Prozent noch ausbaufähig, ist sich Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der TA.SH, sicher: „Mit über 355 tollen Locations an den Küsten und im Binnenland bietet unser Bundesland eine große Auswahl an Tagungsmöglichkeiten, die leider vor allem im Winter noch zu wenig ausgelastet sind. Wir erhoffen uns mit dieser neuen Kooperation den bestmöglichen Start für unser 2018 neu gegründetes Convention Bureau Schleswig-Holstein.“
CHRISTIAN FUNK
             
www.miceboard.com/event/the-mice-boatwww.aida.dewww.vandadundee.orghttp://english.busan.go.kr/nurimaru/english.jspwww.sh-business.de
„Mit unserer ,Green Cruising‘- Strategie investieren wir Milliarden von Euro in einen zukunftsfähigen Kreuzfahrtmarkt.“
Felix Eichhorn,
Aida-Präsident
Datenschutz