„Innovatives Denken ‘out of the box’“ Image 1

INTERVIEW

„Innovatives Denken ‘out of the box’“

Michel Schutzbach, Head of Europe Scandic Hotels, über ausgebildete Tagungsberater, Mobiltelefone in der „Telefonkrippe“ und das neue Scandic Frankfurt Museumsufer.

tw: Stichwort Meeting Design: Planer von Events suchen originelle Räumlichkeiten und flexible Räume. Welche Konzepte bieten Sie an?
Michel Schutzbach: Unserer Erfahrung nach werden manche Meetings und Ideen noch besser, wenn sie außerhalb des traditionellen Konferenzraums stattfinden. Deshalb bieten wir in Schweden, Dänemark, Finnland und Norwegen kreative Tagungsräume an. Wenn Tagungsgäste eine lockere und flexible Tagungsumgebung benötigen, sind unsere „Think- Tank“-Zimmer eine tolle Alternative. Sie eignen sich für alle Arten von kleineren Konferenzen und fördern innovatives Denken „out of the box“.

Die Ansprüche von Tagungsmanagern steigen. Wie reagieren Sie darauf?
Wir haben ein ganzheitliches Meetingkonzept entwickelt. Dafür haben wir mehr als 2.000 Kunden und Veranstaltungsplaner befragt. Bei der Auswertung haben wir zwei Bedürfnisse festgestellt: Zum einen sind neun von zehn Managern der Meinung, dass erfolgreiche Meetings ein wichtiger Erfolgsfaktor sind. Zum anderen meinen mehr als die Hälfte, dass ihre eigenen Meetings oft ineffektiv sind. Sie wünschen sich eine bedarfsgerechtere Veranstaltungsplanung, eine höhere Aufmerksamkeitsspanne ihrer Teilnehmer und eine reibungslosere Durchführung. Kurz: Sie wünschen sich professionelle Unterstützung bei der Planung und Realisierung ihrer Business-Events.


Welche Konsequenzen ziehen Sie daraus?
Im Zuge unseres MICE-Konzepts haben wir mit der Digital Business School Hyper Island 500 qualifizierte Tagungsberater ausgebildet, die unsere Kunden während des gesamten Organisationsprozesses begleiten und beraten – angefangen bei der Wahl des Tagungsraums, der Speisen bis hin zu den Kreativ- Tools. Unsere Toolbox mit neuen Methoden und Denkmustern bietet eine Menge Ideen für kreative Meetings abseits der Standards. Oft sind es die kleinen Tricks und Kniffe, die eine Tagung effektiv machen. Mobiltelefone etwa sind in der „Telefonkrippe“ sicher aufgehoben und lenken nicht ab. In jedem Tagungsraum findet sich eine „Magic Box“ für kurze Übungen zur Aufmerksamkeitssteigerung. Für einen frischen Energiekick sorgt auf Wunsch das „Pop-up-Bike“ – je nach Anlass mit Fair Trade Kaffee, Smoothies oder einem Glas Champagner.

Sind Unternehmen und Verbände denn bereit für besondere Tagungs-Konzepte und -Services zu bezahlen?
Unsere Tagungsberater entwerfen innovative Meetings, die den Bedürfnissen unserer Tagungskunden gerecht werden. Für so ein ganzheitliches Tagungskonzept sind Unternehmen sehr wohl gewillt ein entsprechendes, angemessenes Budget bereitzustellen, schließlich ist es eine Investition in die Effizienz ihrer Arbeit.
      
„Innovatives Denken ‘out of the box’“ Image 2
Michel Schutzbach: Mehr als die Hälfte meinen, dass ihre Meetings oft ineffektiv sind. 
FOTO: SCANDIC HOTELS
                          

ZUR PERSON

Michel Schutzbach ist Head of Europe bei den Scandic Hotels. Scandic ist der größte nordische Hotelbetreiber mit rund 280 Hotels und 57.000 Zimmern in sechs Ländern. 70 Prozent seines Umsatzes macht die Scandic Hotel Group mit Geschäftsreisen und Konferenzen. Scandic ist ein Pionier im Bereich CSR. Die meisten der Hotels sind nach den Anforderungen des Nordic Ecolabel zertifiziert. www.scandichotelsgroup.com

Tagungsplaner sind ständig auf der Suche nach neuen Häusern. Hätten Sie eine Empfehlung?
Seit Anfang des Jahres bieten wir mit dem Scandic Frankfurt Museumsufer ein Business-Hotel mit Platz für Tagungen mit bis zu 285 Personen. Nach der Eröffnung 2018 wurde der Tagungsbereich ausgebaut und neu gestaltet. Auf 700 qm bietet er nicht nur einen fantastischen Blick auf die Frankfurter Skyline, sondern auch ein optimal gestaltetes Raumkonzept mit sieben Konferenzräumen und zwei Foyers. Die Flächen von 25 bis 300 qm sind variabel nutzbar und mit moderner Tagungstechnik ausgestattet. Die Lage zwischen Messe und Museumsufer ist außerdem ideal, um Business und Kultur zu verbinden.

Nachhaltige oder innovative F&B- und Catering- Angebote sind beliebt. Inwiefern unterscheiden sich Ihre Häuser von Ihren Mitbewerbern?
Wir bei Scandic wissen, dass besseres Essen auch zu besseren Meetings führt. Deswegen haben wir ein regionales und saisonales Speiseangebot entwickelt, das sich für unsere Tagungsgäste eignet und ihnen ermöglicht, ihre bestmögliche Leistung abzurufen. Wir sehen Essen auch als Chance, mit Anderen zusammenzukommen. Daher kreieren wir, neben In-Room-Service und Buffet, auf Wunsch unsere Mahlzeiten als Gesprächsstarter. Die Teilnehmer erleben ein Konversations-Menü und genießen ein lebendiges Essensereignis, bei dem sie ihre Kontakte pflegen. Unsere Zutaten sind überwiegend Fairtrade-zertifiziert und werden größtenteils lokal bezogen. Das Tafelwasser stammt aus eigener Abfüllung und wird in Wasserflaschen aus recyceltem Glas serviert. Durch die Nutzung der App „Too Good To Go“ arbeiten wir in Deutschland, Dänemark und Norwegen daran, Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Zum halben Preis oder sogar für weniger kann jeder Hotelfrühstücke, Mittagessen, Konferenz- Snacks oder Abendessen bekommen, die vom selben Tag in unseren Hotels in Deutschland, Schweden, Dänemark oder Norwegen übriggeblieben sind.



Nachhaltigkeit ist der Herausforderungen für Tagungshotels. Welche sehen Sie noch?
Die Digitalisierung spielt für uns eine weitere Schlüsselrolle. Das spiegelt sich in unserer Unternehmensorganisation wider: Ann Hellenius unterstützt als Chief Information Officer unseren Vorstand. Verantwortlich für die Digital-Strategie stellt sie sicher, dass mit Hilfe von IT und neuer Technologien die Entwicklung der Gästeerlebnisse vorangetrieben wird. Highspeed-Internetzugang sowie der digitale Check-out gehören zum Standard. Mit unseren Virtual- Reality-3D-Brillen zur Besichtigung der Tagungsräume gehen wir einen Schritt weiter und planen weitere neue Technologien bei Hotelneubauten und -umbauten mit ein.
KERSTIN WÜNSCH
„Wir bei Scandic wissen, dass besseres Essen auch zu besseren Meetings führt.“
Michel Schutzbach,
Head of Europe Scandic Hotels
Datenschutz