News

Newsmeldungen

Für die Rettung der Meere

272 bemalte Körper in der Messe Wien

Newsmeldungen Image 1
272 Freiwillige bilden auf 400 qm der Messe Wien das weltgrößte 3DBodypaintingbild.
FOTO: MESSE WIEN
„Zusammen sind wir ein großer Schwarm“ lautete das Thema der Non-Profit-Organisation Reefcalendar, das am 11. August beeindruckend in der Messe Wien umgesetzt wurde. Acht Stunden malten 70 Bodypainter 272 Freiwillige an, die sich auf einer Fläche von 400 qm zum weltgrößten 3D-Bodypaintingbild zusammenfanden. Mit der Aktion soll das Bewusstsein gegenüber den Weltmeeren gestärkt werden und neue Korallenriffe ein Zuhause finden. Der Rekord im Vorjahr mit 253 Teilnehmern konnte übertroffen werden und somit ziert das Foto aus Wien das Titelbild des Reefcalendar 2019. „Es geht um viel mehr, als Rekorde aufzustellen! Uns ist es wichtig zu sensibilisieren, aber auch zusammenzuführen“, betonen die beiden Initiatioren Michael Szirota und Martin Aigner, die bei ihren Tauchgängen immer wieder mit den traurigen Bildern zerstörter Unterwasserwelten konfrontiert werden. Austragungsort war auch 2018 wieder die von Reed Exhibitions betriebene Messe Wien, die das Unternehmen dafür kostenlos zur Verfügung stellte. Die Non-Profit-Organisation Reefcalendar konnte mit dem Erlös aus dem Kalenderverkauf bereits mehrere künstliche Korallenriffe errichten. Das Ziel ist, weltweit eine größere Anzahl Riffe wieder aufzubauen.

www.messe-wien.at


GBTA und HRS

Studie: Kleine Meetings im Visier

Wie eine gemeinsame Studie der Global Business Travel Association (GBTA) und des Hotelportals HRS bestätigt, nutzen Unternehmen bei der Organisation von kleinen Meetings noch zu selten standardisierte Tools. Obwohl 50% der weltweit veranstalteten Meetings von Unternehmen einfache Besprechungen sind, buchen 52% der Unternehmen diese Meetings außerhalb von standardisierten Kanälen beziehungsweise Softwarelösungen. Zum ersten Mal nahmen an der Studie sowohl Mitglieder der GBTA als auch von Meeting Professionals International (MPI) teil. Sie berücksichtigt die Perspektiven von Reiseeinkäufern und Meeting-Planern. Weitere Erkenntnisse: 70% der Studienteilnehmer verzichten bei einfachen Meetings auf einen Ausschreibungsprozess, 77% der Unternehmen, die keine professionellen Lösungen nutzen, greifen auf Plattformen für Endkunden zurück. Nur 4% der befragten Reiseeinkäufer haben Kennzahlen (KPIs), die an den Erfolg von kleinen Meetings geknüpft sind. Unter den Meeting- Planern nutzen 31 Prozent KPIs. „Diese Zahlen belegen, was die Industrie seit langem vermutet“, sagte Jessica Collison, GBTA Forschungsdirektorin. „Einfache Meetings addieren sich in Unternehmen zu enormen Kostentreibern. Trotzdem gehen Meeting-Planer sie sehr locker an.“
                              
www.gbta.org


Aufsichtsratsvorsitzender der DFV Mediengruppe

Klaus Kottmeier feiert 85. Geburtstag

Newsmeldungen Image 2
Sieht „guten Journalismus“ als Erfolgsrezept: Klaus Kottmeier.
FOTO: WWW.TW-KLEIN.COM

Klaus Kottmeier, Aufsichtsratsvorsitzender der dfv Mediengruppe, feiert am 16. September 2018 seinen 85. Geburtstag.
Unter Kottmeiers Ägide hat sich das Familienunternehmen in Frankfurt zu einem der größten konzernunabhängigen Fachmedienhäuser Deutschlands und Europas mit zuletzt fast 145 Mio. Euro Jahresumsatz entwickelt. Kein anderer Verlag ist in der Liste der werbeumsatzstärksten Fachzeitschriften Deutschlands mit mehr Titeln vertreten, und von Anfang an setzte er mit seinen Online-Angeboten, wo immer es ging, auf bezahlte Inhalte. „Guter Journalismus“ und „unabhängige fachliche Informationen“ sind für ihn das Erfolgsrezept. Eine Medienkrise wie bei den Publikumsmedien sieht er für gut gemachte Fachinformationen nicht. „Die Welt ist unübersichtlicher geworden, die Zukunft des eigenen beruflichen Umfelds unsicherer. Die sachkundige Beschreibung von Zusammenhängen, Einordnung und Kommentare sind wichtiger denn je. Die Gründe, unsere Zeitungen und Zeitschriften zu lesen, unsere digitalen Inhalte zu nutzen und zu unseren Kongressen zu gehen, sind für unsere Zielgruppen existenziell.“
jkjkjkj2017 listete das Forbes Magazin die zehn stressigsten Jobs der Welt auf. Auf Platz 5: der Eventmanager. Genügen daher Leidenschaft und Motivation, um langfristig in der Veranstaltungsindustrie zu arbeiten? Vor allem dann, wenn diese auf eine im Vergleich zu anderen Branchen geringe Bezahlung, hohe Arbeitszeit und ein stressiges Umfeld trifft? Diesen Sachverhalt untersucht der Verband der Veranstaltungsorganisatoren (VDVO) gemeinsam mit der International School of Management. „Während gerade bei Veranstaltungsplanern in größeren Industrieunternehmen Themen wie Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen und Gehalt vertraglich gut geregelt sind, sind es die Dienstleister, die an der ein oder anderen Stelle Nachholbedarf zu haben scheinen“, sagt Doreen Biskup, stv. Vorstandsvorsitzende des VDVO. Um einen Status Quo der Branche abbilden zu können, werden in einem mehrstufigen Erhebungsverfahren

www.dfv.de


Buchtipp

Veranstaltungsformate im Vergleich

Ob Fishbowl, Barcamp, Pecha Kucha, Thinkathon, Elevator Pitch, Event-Slam, World Café oder Zukunftskonferenz. Welches Format ist das richtige? Welches ist geeignet, um neue Informationen zu generieren, um bereits Bekanntes zu verbreiten, um neu zu netzwerken oder bestehende Gruppen zu stärken? Im Fachbuch „Veranstaltungsformate im Vergleich“ von Thorsten Knoll erhalten Leser einen Überblick überverschiedene Veranstaltungsformate.
                              
www.springer.com


EXPO 2020 in Dubai

Facts and Fiction gewinnt Ausschreibung

Den Deutschen Pavillon auf der Expo 2020 Dubai werden die Kölner Agentur Facts and Fiction zusammen mit dem Bauunternehmen Adunic aus dem Schweizer Frauenfeld als „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon“ konzipieren und bauen. Beide haben Expo-Erfahrung. Als Architektenteam ist das Büro Lava dabei. Für die Berliner ist es die erste Beteiligung an einem Expo-Pavillon. Während die Kölner für das inhaltliche Konzept sowie die Ausstellungs- und Mediengestaltung verantwortlich zeichnen, liegt der Pavillonbau in den Händen der Schweizer. Das Konzept wurde in Deutschland am 4. September 2018 im Rahmen einer Pressekonferenz bei der Kölnmesse vorgestellt, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die Organisation und den Betrieb des Deutschen Pavillons auf der Weltausstellung in Dubai von 20. Oktober 2020 bis 10. April 2021 verantwortet.
                              
www.expo2020dubai.com
Newsmeldungen Image 3
Das Konzept für den Bau des deutschen Pavillons zur EXPO 2020 steht.
FOTO: KÖLNMESSE


„Sabbatical“

Pro Event schließt sich für acht Wochen ein

Die Heidelberger Agentur Pro Event hat sich für acht Wochen eingeschlossen und eine „Inventur“ des gesamten Unternehmens vorgenommen. Unter anderem ging es dabei um Prozesse, Strukturen und Digitalisierung ebenso wie um Kommunikation, Portfolio und das Sichtbarmachen bisher unentdeckter Talente im Team. „Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen,“ sagt Geschäftsführer Jörn Huber. „Unser Plan war, neben der inhaltlichen Neuausrichtung, in Zukunft deutlich weniger vorzugeben und stattdessen unsere Mitarbeiter viel stärker eigenverantwortlich in die Weiterentwicklung des Unternehmens einzubinden.“ Das „Sabbatical“ sei eine Investition in die Zukunft.
                              
www.proevent.net


Veranstaltungssicherheit

Vok Dams bietet Safety-Check an

Bei jedem Event stellt sich die Frage der Veranstaltungssicherheit: Welche Unwägbarkeiten könnten eintreffen? Vor jeder Veranstaltung ist ein wahrer Sicherheits-Dschungel zu bewältigen: Flucht- und Rettungswege, Sicherheitspersonal, behördliche Vorschriften, Arbeitsschutz, Brandschutz, Unwetter, Hochwasser... Für diese Situation hat die Agentur Vok Dams auf Basis ihrer Erfahrung ein neues Angebot für ihre Kunden entwickelt – den Safety Check. Bereits in der ersten Planungsphase des Events bietet der Check eine umfassende Sicherheits-Beratung an – individuell auf die Veranstaltung des Kunden zugeschnitten. Dieses individuelle Maßnahmenpaket kann entweder vom Kunden selbst oder von der Agentur umgesetzt werden. „Unsere Erfahrungen bei zahlreichen Projekten haben gezeigt, dass das Thema Sicherheit fester Bestandteil der Planung sein muss. Auch wenn es keine 100%- ige Sicherheit geben kann, können wir sicherstellen, dass Sicherheit umfangreich bedacht wurde – better safe than sorry.“, sagt Christian Schlüter, Chief Growth Officer bei der Agentur.

www.vokdams.de
Newsmeldungen Image 4
Der Sicherheits-Check kann von der Agentur oder dem Kunden vorgenommen werden.
FOTO: VOK DAMS


Messe München

Deutschlands erstes Digitalstipendium

Die Messe München ist Förderer von „Think Digital – das Stipendium für Querdenker und Visionäre“, für das sich digitale Vordenker ab sofort bewerben können. Initiator dieses ersten Digitalstipendiums ist der Verein Internet Business Cluster (IBC), eine Kooperation der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Regensburg und Digital-Unternehmen. Das Stipendium richtet sich an Bachelor- und Masterstudenten aller Fachrichtungen, die an einer Münchner Universität oder Hochschule eingeschrieben sind. Die Stipendiaten erhalten Zugang zu Konferenzen, Learning-Events mit der Google Zukunftswerkstatt, IBM und Netlight sowie ein „Learning“- Budget. „Digitalisierung ist bei uns Alltag und die digitale Transformation Teil der Unternehmensstrategie. Da ist es nur konsequent und zukunftsgerichtet, dass wir auch junge Talente in diesem Bereich fördern wollen“, so Messechef Klaus Dittrich.

www.messe-muenchen.de


Schwerpunkt KI

Digitales Gipfeltreffen in Nürnberg

Der zwölfte Digital-Gipfel der Bundesregierung wird am 3. und 4. Dezember 2018 im NCC Ost des Messezentrums Nürnberg stattfinden und einen thematischen Schwerpunkt bei der Künstlichen Intelligenz (KI) setzen. Begleitet wird das Treffen von zwei weiteren Veranstaltungen: Der Vorabendempfang des Digitalverbandes Bitkom mit bis zu 1.200 Gästen und der Bitkom Blockchain Business Summit mit rund 300 Teilnehmern werden ebenfalls im Messezentrum, im NCC Mitte stattfinden. Der Digital-Gipfel der Bundesregierung bildet zusammen mit dem dazugehörigen unterjährigen Prozess die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Mitgliedern des Bundeskabinetts beteiligten sich am Digital-Gipfel im vergangenen Jahr rund 1.100 Vertreter und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, Gewerkschaften und Gesellschaft. Nach dem Deutschen Städtetag 2017 und dem Deutschen Stiftungstag 2018 ist der Digital- Gipfel 2018 die dritte Veranstaltung auf bundespolitischer Ebene, die im Messezentrum innerhalb von zwei Jahren stattfindet. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Bewerbung um den Digital-Gipfel 2018 erfolgreich war und wir die renommierte Veranstaltung gemeinsam mit der Stadt Nürnberg und dem Freistaat Bayern verwirklichen können“, so Sabina Linke, die als Leiterin Akquisition & Marketing bei der Nürnbergmesse die Bewerbung koordiniert hat.

www.nuernbergmesse.de
Newsmeldungen Image 5
Der Digital-Gipfel der Bundesregierung findet im Dezember in Nürnberg statt.
FOTO: NÜRNBERGMESSE


25 Jahre tagungsplaner.de

„Achtsamkeit“ im Trendbook 2019

Am 30. November 2018 erscheint das neue Trendbook des tagungsplaner.de. In der 25. Auflage des Handbuchs eröffnet ein Denkbeitrag zum Thema Achtsamkeit und Empathie als Rahmenthema die Jubiläums-Ausgabe 2019 . Schließlich sorgt die Meetingindustrie für Begegnungen von Menschen und deren Erfolg. Die Themen, die die Redaktion der tw tagungswirtschaft in Interviews, Analysen und Statements von Branchenexperten dieses Jahr aufgreift, geben Einblick in Themen wie Diversität, Nachhaltigkeit, neue Formate und Arbeit 4.0. In den vier Themensträngen Denken, Leben, Lernen und Arbeiten in der Veranstaltungsbranche, erfahren Leser, warum wir achtsam mit uns und anderen umgehen sollten, wie die Veranstaltungsbranche von Diversität profitieren und was sie zum Umweltschutz beitragen kann. Zudem werden Sicherheit bei Veranstaltungen, Datenschutz, New Work oder Digital Leadership beleuchtet.

www.tagungsplaner.de


Jahrestagung

DRV: Die „Young Talents“ reisen nach Kalabrien

Insgesamt 15 junge Talente aus der Reisebranche haben den Deutschen Reiseverband (DRV) mit ihrer Video-Bewerbung überzeugt. Sie reisen zur DRV-Jahrestagung, die vom 10. bis 14. Oktober 2018 im italienischen Kalabrien stattfindet. Dort erwarten die „Young Talents“ Workshops, Gespräche, ein Blick hinter die Kulissen und viele neue Eindrücke. Das Young Talents-Programm des DRV wird von 14 Paten unterstützt, so dass die Bewerber kostenfrei teilnehmen können.
                              
www.drv.de

NEWS-TICKER VERANSTALTUNGEN

+++ Meet Rhein-Main, 26.-27. September 2018, Frankfurt +++ MICE on Top, 12. Oktober 2018, Bad Kohlgrub +++ MICE Boat, 14.-16 Oktober 2018, Southampton +++ Imex America, 15.-17. Oktober 2018, Las Vegas +++ Locations, 17. Oktober 2018, Duisburg +++ www.tw-media.com/termine


Newsmeldungen Image 6
Thorben Grosser, General Manager Europe bei Eventmobi, wurde nach seinem Urlaub – der Technologie-Anbieter schenkt Mitarbeitern nach fünf Jahren vier Wochen Extraurlaub – mit dieser Hütte empfangen. Sein Facebook-Post : “After spending six weeks on the road I came home to a literal home. My coworkers built a house around my desk. Thanks guys. Love ya.“
FOTO: EVENTMOBI


Nach Rücktritt

C2-Premiere in Melbourne kurzfristig abgesagt

Veranstalter C2 International hat die Premiere seines Konferenzformats in Melbourne abgesagt. Die Veranstaltung, die sich selbst als „Konferenz für Kreativität und Kommerz“ beschreibt, hätte im Oktober im Melbourne Convention and Exhibition Centre stattfinden sollen. Die Ankündigung wurde auf der Website der Veranstaltung eine Woche nach dem Rücktritt von Martin Enault, CEO von C2 International Asia Pacific, veröffentlicht. Gründe für die Absage wurden nicht genannt. Ob es einen Ersatztermin gibt, steht derzeit noch nicht fest.

www.c2melbourne.com


Neue Position

IMEX: Nalan Emre wird COO

Die IMEX Group hat eine neue Chief Operating Officer (COO). Nalan Emre bekleidet künftig die neu geschaffene Position. Als COO leitet sie die Bereiche Operations, Office Management, Event Technology sowie Human Resources. Sie wird für die Planung und Weiterentwicklung der operativen Strategie und Prozesse verantwortlich sein und zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden, der CEO und der Finanzdirektorin an der zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens arbeiten. Nalan Emre arbeitet seit 16 Jahren bei der IMEX Group. CEO Carina Bauer: „Ihr Können, ihr Wissen und ihre Führungsfähigkeiten werden dabei helfen die Zukunft unseres Unternehmens wie auch unsere Werte und Kultur weiterzuentwickeln.“

www.imexamerica.com
Newsmeldungen Image 7
FOTO: IMEX GROUP


Diversität

Europa-Park tritt Charta der Vielfalt bei

Am 11. Juli 2018 unterzeichnete Europa-Park- Inhaber Jürgen Mack die „Charta der Vielfalt“. Diese freiwillige Verpflichtung hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen zu schaffen. Zudem sollen die Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität gleichermaßen Wertschätzung erfahren. Aktuell beschäftigt der Europa-Park über 3.800 Mitarbeiter. Davon sind 57 Prozent aus Deutschland, der Rest aus aller Welt.

www.europapark.de


Scandic Hamburg Emporio

300 Rollstuhlfahrer in einem Hotel

Während der Rollstuhl-Basketball- WM in Hamburg im August wohnten zeitgleich 300 Rollstuhlfahrer im Scandic Hamburg Emporio. Das offizielle Teamhotel lud im Vorfeld der WM zu einer barrierefreien Hausführung ein, um zu demonstrieren, was es bedeutet 300 Rollstuhlfahrern ein adäquates Zuhause auf Zeit zu bieten. Während einer Talk- Runde wurde erörtert, was barrierefreies Reisen ausmacht, wie Deutschland und insbesondere Hamburg in Sachen Barrierefreiheit aufgestellt ist und welche Vorbereitungen für die WM getroffen wurden. Testimonial für das Hotel ist Samuel Koch. Der Schauspieler und ehemalige Leistungssportler: „Pro Jahr verbringe ich über 100 Nächte in Hotels und habe schon so einiges erlebt. Was die Scandic Hotels in Sachen Barrierefreiheit bieten, ist wirklich sensationell. Barrierefreiheit wird hier nicht auffällig inszeniert, sondern ist eine Selbstverständlichkeit.“

www.scandichotelsgroup.com
Newsmeldungen Image 8
Testimonial Samuel Koch im Vorfeld der Rollstuhl-Basketball-WM in Hamburg.
FOTO: SCANDIC


Stadthalle Gunzenhausen

Syhre will Akzente setzen

Die Stadthalle Gunzenhausen wird nach der Sanierung im Sommer 2019 wieder eröffnet. Neben einem neuen Raumkonzept wird die Halle mit modernster technischer Infrastruktur und Veranstaltungstechnik ausgestattet sein. Alle Räume haben Tageslicht und einen Blick ins Grüne. Es stehen insgesamt elf Räume für Events, Tagungen und Kongresse für bis zu 800 Personen zur Verfügung. Eine direkte bauliche Verbindung besteht von der Halle zum Parkhotel Altmühltal, das über 70 Zimmer sowie Tagungsräume verfügt. Unmittelbar neben der Stadthalle befinden sich rund 1.000 Parkplätze zur kostenfreien Nutzung. Unter der Führung von Holger Syhre, zuvor in Velbert, Wiesbaden und München aktiv, werden jetzt die Inbetriebnahme und das künftige Veranstaltungsgeschäft geplant. Der neue Leiter der Stadthalle ist auch verantwortlich für das kulturelle Angebot der Stadt. Er möchte im Betrieb der neuen Stadthalle besondere Akzente im Programm und im MICE-Bereich setzen, getreu dem Claim „... alles, außer#gewöhnlich!“

www.stadthalle-gunzenhausen.de


Phantasialand

40.000 Gäste auf Weihnachtsfeiern

Seit der ersten Winteröffnung 2002 hat das Phantasialand seine Wintersaison weiterentwickelt und ist heute einer der größten Weihnachtsfeiern-Veranstalter Deutschlands mit 40.000 Gästen. Die Feiern finden statt während der Öffnungszeit des Phantasialand- „Wintertraums“ – der winterlichen Öffnung des Freizeitparks mit festlich geschmückten Themenwelten, einem Weihnachtsmarkt, einer großen Eislauffläche, „magischen Show-Erlebnissen“, Achterbahnspaß und täglichem Feuerwerk – vom 23. November 2018 bis 20. Januar 2019. Individuelle Feiern außerhalb der Winteröffnung sind z.B. als Jahresabschluss- oder Kick-Off-Event als Startschuss ins neue Jahr ebenfalls realisierbar. Für die Weihnachtsfeiern bietet das Phantasialand zehn Arrangements für zwischen 50 und 68 Euro pro Person, inklusive Parkeintritt ins Phantasialand, das während des Wintertraums verschiedene Attraktionen geöffnet hat. Es können zehn verschiedene Locations, auch exklusiv als geschlossene Gesellschaft, gebucht werden: Ob im Themen-Restaurant mit 70 Gästen oder im kompletten Indoor-Parkbereich für 2.000 Personen. Insgesamt stehen für Businessgäste mehr als 30 Tagungs- und Eventlocations zur Verfügung.

www.phantasialand.de/weihnachtsfeiern
Newsmeldungen Image 9
Während der Wintersaison finden täglich die Abendshow „The Magic Rose“ und ein anschließendes Feuerwerk statt.
FOTO: PHANTASIALAND


Jubiläum

Bernhard Conin: 40 Jahre für Köln

Bernhard Conin (64), Geschäftsführer von Köln Kongress, feiert einen besonderen Meilenstein. Er arbeitet nun 40 Jahre für die Kölnmesse. Seit er 1978 als 24-Jähriger bei der Kongressabteilung anfing, fanden 64.000 Veranstaltungen statt.

www.koelnkongress.de


Deutscher Hotelkongress

„Building a new future“

Die wichtigsten Trends und Treiber der Hotellerie werden auf dem Deutschen Hotelkongress am 4. und 5. Februar 2019 im Hotel InterContinental Berlin behandelt. Rund 1.100 Teilnehmer werden erwartet. Unter dem Motto „Building a new future“ werden die neuesten Smart-Hotel-Entwicklungen beim Hotel Technology Forum sowie neue Produkte und Lösungen auf der HotelExpo vorgestellt. Themen-Highlights sind unter anderem die Antworten der Hotellerie auf Airbnb, Vorteile von Kooperationen oder neue Hotelkonzepte. Angeschlossen an den diesjährigen Hotelkongress ist das Programm „Hotalents“. Es gibt jungen Generationen eine Stimme und stellt den Austausch her zwischen Millennials und Digital Natives sowie Hoteldirektoren und anderen Entscheidern.

www.conferencegroup.de/kongresse


Maritim Hotels

Van Kessel zum Geschäftsführer ernannt

Newsmeldungen Image 10
FOTO: MARITIM

Neuer Geschäftsführer Operations sowie Arbeitsdirektor der Maritim Hotelgesellschaft ist Erik van Kessel. Der gebürtige Niederländer ist seit Mai 2017 als Regionaldirektor für Maritim tätig und nun vom Aufsichtsrat zum Geschäftsführer Operations und Arbeitsdirektor bestellt worden. Van Kessel tritt die Nachfolge von Gerd Prochaska an, der nach 43 Jahren bei Maritim in den Ruhestand verabschiedet wurde. Die Bestellung erfolgt zum 1. September 2018 für die nächsten fünf Jahre. Van Kessel verfügt über nahezu 30 Jahre Branchenerfahrung und war unter anderem als Geschäftsführer der Park Plaza Hotelgruppe sowie der NH Hotels Deutschland tätig. Zuletzt arbeitete er als Consultant und Coach im Hotelmanagement.

www.maritim.de


Neuer Medienwettbewerb

„Intelligent kommuniziert“

Der neue Medienwettbewerb mediaV-Award sucht und prämiert herausragende Medienprojekte ausschließlich aus Verbänden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Mit diesem Wettbewerb wollen wir zeigen, wie intelligent, inspiriert und innovativ Verbände die interne und externe Kommunikation in allen Präsentationsformen heute gestalten“, so Wolfgang Lietzau, Herausgeber des „Verbändereport“. Einreichungen sind bis zum 26. November 2018 möglich.

www.media-v-award.de


Cvent Connect Europe

Wie laufen Events im Weißen Haus?

Newsmeldungen Image 11
FOTO: WIKIMEDIA COMMONS CC BY 3.0

Laura Schwartz, ehemals Director of Events im Weißen Haus, hält die Keynote beim kommenden Branchentreff Cvent Connect Europe, den der Technologie-Anbieter am 1. und 2. Oktober 2018 im Business Design Centre in London veranstaltet. Dabei gewährt Schwartz einen Blick hinter die Kulissen der Veranstaltungen während der Amtsperiode von US-Präsident Bill Clinton. Auf der Konferenz finden mehr als 50 Sessions statt. Das Thema der diesjährigen Ausgabe ist „The Power of Live“, das sich auf die positiven Auswirkungen von Live-Events auf die Geschäftswelt konzentriert. „Wir hatten sehr positives Feedback auf die Premiere der Cvent Connect Europe 2017“, sagte David Chalmers, Senior Marketing Director von Cvent Europe. „Als Ergebnis bringen wir unsere Veranstaltung auf die nächste Ebene.“

www.cvent.de


Techxperience

Neue Konferenz

Am 4. Dezember 2018 feiert die eintägige „Techxperience“ in Ingelheim Premiere. Das Konzept des Veranstalters MICE Club beinhaltet das interaktive Ausprobieren verschiedener technologischer Produkte und grenzt sich bewusst von gängigen Messeformaten mit klassischen Messeständen ab. Im Wechsel bilden Fachvorträge, Diskussionsrunden und interaktive Workshops sowie Campfire-Sessions und Start- Up-Pitches die gesamte Spannbreite technologischer Themen in der Eventbranche ab.

www.techXperience.de


„Fail For Success“

Werte Foundation soll ausgebaut werden

„Wir haben zum neunten Werte Event viel Neues gewagt – ganz nach dem Motto ,Fail for success‘ und es ist geglückt!“, resümiert Bernd Fritzges, Initiator der Veranstaltung, die am 29. August 2018 etwa 90 Akteure aus der Veranstaltungsbranche mobilisierte. „Einerseits mit einem internationalen Blogger-Team und deren Live- Berichterstattung, andererseits mit einem Konsortium für die Expansion der WerteFoundation“, sagt Fritzges. Dieses neue Konsortium werde in Kürze erneut zusammentreten, um die Expansion der Plattform vorzustellen. Ziel sei es, neue Angebote und Services Schritt für Schritt umzusetzen. Im Vorfeld hatte Werte-Gründer Fritzges angekündigt, sämtliche materiellen Werte der Foundation zur Verfügung zu stellen.

www.werte.foundation
Newsmeldungen Image 12
FOTO: PREGAS

Datenschutz