News

Newsmeldungen

One Young World Summit

Der Jugend eine Plattform geben

Newsmeldungen Image 1
Die dfv Conference Group veranstaltet zur re:publica 2018 vier Fachkonferenzen.Das „Davos für junge Führungskräfte“ kommt 2019 nach London.
FOTO: ONE YOUNG WORLD
2019 wird London Gastgeber von „One Young World“, einem globalen Forum für junge Führungskräfte. Es bringt rund 1.500 Vordenker aus über 190 Ländern der Welt zusammen und soll helfen, Lösungen zu den dringendsten Problemen unserer Zeit zu finden und Netzwerke aufzubauen. Die zehnte Ausgabe des Summits findet von 22. bis 25. Oktober in Westminster unter anderem im Queen Elizabeth II Centre statt. Seit der Gründung in 2009 hat One Young World ein Netzwerk von über 9.000 Botschaftern aufgebaut, deren Projekte weltweit 17,5 Millionen Menschen erreicht haben. London wird zu diesem Anlass auch prominente „Leader“ begrüßen, die die jungen Delegierten unterstützen. In den letzten Jahren gehörten zu dieser Gruppe Kofi Annan, Bob Geldof, Muhammad Yunus, Mary Robinson, Justin Trudeau oder Emma Watson. „Wir leben in einer Ära, in der Politiker, CEOs und einflussreiche Persönlichkeiten aufmerksam werden und jungen Führungskräften zuhören müssen, um zu begreifen, dass die von ihnen geforderte positive Veränderung wirklich stattfindet“, so Kate Robertson, Co-Founder von One Young World. „Wir haben One Young World ins Leben gerufen, um sicherzustellen, dass junge Führungskräfte gehört werden und eine Plattform haben.“

www.londonandpartners.com


VDVO initiiert Studie

Welche Arbeitsbedingungen haben Planer?

Newsmeldungen Image 2
Auftaktmeeting zur Studie: Studenten der International School of Management mit Doreen Biskup.
FOTO: VDVO

2017 listete das Forbes Magazin die zehn stressigsten Jobs der Welt auf. Auf Platz 5: der Eventmanager. Genügen daher Leidenschaft und Motivation, um langfristig in der Veranstaltungsindustrie zu arbeiten? Vor allem dann, wenn diese auf eine im Vergleich zu anderen Branchen geringe Bezahlung, hohe Arbeitszeit und ein stressiges Umfeld trifft? Diesen Sachverhalt untersucht der Verband der Veranstaltungsorganisatoren (VDVO) gemeinsam mit der International School of Management. „Während gerade bei Veranstaltungsplanern in größeren Industrieunternehmen Themen wie Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen und Gehalt vertraglich gut geregelt sind, sind es die Dienstleister, die an der ein oder anderen Stelle Nachholbedarf zu haben scheinen“, sagt Doreen Biskup, stv. Vorstandsvorsitzende des VDVO. Um einen Status Quo der Branche abbilden zu können, werden in einem mehrstufigen Erhebungsverfahren 
Arbeitgeber
 und 
Arbeitnehmer
 der Meetingbranche zu Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen und Gehalt befragt. Die ersten Ergebnisse werden ab September 2018 kommuniziert.

www.vdvo.de


Global Meetings Industry Day (GMID)

Skandal? Meeting-Planer versteigert!

Ein kurioses Ende fand die gemeinsam von MPI Belgium und MPI Germany organisierte Konferenz „Energise your future“ anlässlich des Global Meetings Industry Day (GMID) am 12. April 2018 in Genk, Belgien. Die anwesenden Dienstleister der Meetingindustrie konnten Extra-Termine mit Tagungsplanern, die für ihr Business besonders interessant sind, ersteigern. Zuvor gab es ein interaktives Konferenzprogramm etwa mit „Transformation from past to tomorrow“ von Hector Venegas oder Beiträgen von Startups, die ihre Geschäftsmodelle vorstellten. Der „Global Meetings Industry Day“ findet jährlich statt und wurde von der Interessengemeinschaft „Meetings Mean Business“ (MMB) ins Leben gerufen. MMB gehören weltweit viele Verbände und Firmen an, um aufzuzeigen, wie wirkungsvoll Konferenzen, Meetings, Messen, Ausstellungen und Incentives sind.
                              
www.mpi-germany.de
Newsmeldungen Image 3
MPI Belgium und MPI Germany (Meeting Professionals International) am GMID.
FOTO: MPI


Innovative Event-Konzepte

IMEX kooperiert mit C2 International

Die IMEX Group hat eine Kooperation mit dem Veranstalter von Geschäftskonferenzen C2 International bekannt gegeben. Ziel der Kooperation zwischen der IMEX Group und C2 International ist es, die Meeting- und Eventbranche weiterzubilden und zu inspirieren sowie beide Organisationen inhaltlich in Bezug auf Innovation und Kreativität weiterzuentwickeln. „Wir sind sehr angetan von der Art und Weise, wie C2 International Veranstaltungen konzipiert und durchführt. Unsere beiden Organisationen sind fest von der Notwendigkeit von Präsenzveranstaltungen überzeugt“, sagt Carina Bauer, CEO der IMEX Group. „Gleichzeitig sehen wir einen großen Bedarf an innovativen Event-Konzepten, die die persönlichen Interaktionen auf Veranstaltungen noch werthaltiger und so die Events nachhaltig erfolgreicher machen.“ Es ist das erste Mal, dass C2 International eine Kooperation mit einer anderen Veranstaltung geschlossen hat. Die zunächst auf drei Jahre angelegte Partnerschaft verbindet die Visionen beider Organisationen durch spezielle Veranstaltungen auf den Messen der IMEX Group und bei weiteren Gelegenheiten. „Wir wollen allen Branchenteilnehmern helfen, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen zu erweitern und Mehrwerte durch innovative Event-Konzepte zu generieren“, schließt Bauer.
                              
www.imex-frankfurt.de


Europäisches Forum Alpbach

Motto für 2018: Diversität und Resilienz

Vom 15. bis 31 August 2018 werden rund 800 Sprecher aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft beim Europäischen Forum Alpbach das Themenfeld „Diversität & Resilienz“ beleuchten. Konkret geht es darum, Diversität als Chance zu begreifen, die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern. Denn Diversität wirke sich positiv auf die Widerstandskraft, Robustheit und Innovationsfähigkeit, also die Resilienz, unserer Gesellschaft aus, heißt es in einer Mitteilung des Forums.

www.alpbach.org
Newsmeldungen Image 4
FOTO: ALPBACHFORUM/MARIA NOISTERNIG


IMEX 2018: She Means Business und Pink Hour

Netzwerken und Events für Frauen. Und Männer.

Die IMEX Gruppe und tw tagungswirtschaft veranstalten am 14. Mai zur IMEX 2018 die erste „She Means Business“ Konferenz. Das Programm richtet sich an Frauen und Männer und reicht von Vorträgen von bemannter Raumfahrt bis Vielfalt und Gleichbehandlung. Speaker sind etwa Eurofighter-Pilotin Majorin Nicola Baumann, Karin Nordmeyevon UN Women Germany oder Dr. Mara Harvey von UBS – um Registrierung (siehe Link unten) wird gebeten. Für die zweite Pinkhour@ IMEX exklusiv für Besucherinnen und Ausstellerinnen am 15. Mai 2018 um 16.00 Uhr am Stand G220 der tw tagungswirtschaft ist keine Anmeldung erforderlich.

https://www.imex-frankfurt.com/whats-on/she-means-business


„Friedensteller“ Für Den Katholikentag

Die Welt ist, wie du isst

Vom 9. bis 13. Mai 2018 wird Münster Ziel für Zehntausende Gläubige aus ganz Deutschland und Ausland sein. Unter dem Leitthema „Suche Frieden“ möchten die Organisatoren des diesjährigen Katholikentags darauf aufmerksam machen, dass jeder Einzelne mit seinem Verhalten Einfluss auf Frieden und eine gerechtere Welt nehmen kann. „Was und wie Menschen essen, gehört unbedingt dazu. Jeder kann mit seiner täglichen Ernährung etwas für mehr Gerechtigkeit und den Erhalt der Schöpfung tun, vor der Haustür und global“, unterstreicht Prof. Dr. Petra Teitscheid von der FH Münster. So sei etwa der steigende Konsum tierischer Produkte mit dafür verantwortlich, dass Millionen Menschen die Ernährungsgrundlage entzogen werde, weil Ackerflächen auf anderen Kontinenten zunehmend für den Anbau von Futtermitteln statt für die Versorgung der heimischen Bevölkerung genutzt werden. Die Wissenschaftlerin vom Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) hat das Projekt „Friedensteller – Die Welt ist, wie du isst“ initiiert. Die Gerichte sind für die Verpflegung der rund 2.000 Helfer beim Katholikentag gedacht.

www.fh-muenster.de/pressestelle
Newsmeldungen Image 5
Der „Friedensteller“, angeboten auf dem Katholikentag 2018.
FOTO: FH MÜNSTER


Captain MICE Future

Neue Cebit und neue Startups

Mehr Technologie, mehr Innovationen, mehr Emotionen – und das alles im Juni. „Wir werden die Cebit zu Europas führender Eventplattform und zum Festival für digitale Technologie,


digitale Innovation und Geschäftsanbahnung der digitalen Wirtschaft umbauen“ sagt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. „Wir bringen die Cebit in den Juni, weil wir im Sommer Technologie noch emotionaler inszenieren und eine coole Campus-Atmosphäre schaffen können.“ Die nächste Cebit findet vom 11. bis 15. Juni 2018 in Hannover rund um das Holzdach auf dem Messegelände in Hannover statt. Das Freigelände in der Mitte wird zum großen Digital-Campus. Erstmals findet auf der Messe auch das vom Verband der Veranstaltungsorganisatoren veranstaltete Startup-Format „Captain MICE Future“ statt. Dabei präsentieren sich Startups aus der Eventbranche mit ihren Produkten und Ideen in einem Pitch innerhalb von zwei Minuten.

www.cebit.dewww.captainmicefuture.de

Newsmeldungen Image 6
Im Berliner Kongresszentrum Axica läuft ab sofort vor jeder Veranstaltung ein Sicherheitsfilm. Mit Sicherheitshinweisen, wie sie Reisende aus dem Flugzeug kennen. Wie finden sich Gäste in ungewohnter Umgebung bei Veranstaltungen zurecht? Noch dazu in einem Notfall? Der Erklärfilm macht die Veranstaltungsteilnehmer mit dem Verhalten im Notfall vertraut.
FOTO: AXICA


Deutscher Tagungs- und Kongressmarkt 2018

86 Milliarden Euro Umsatz

Der deutsche Tagungs- und Kongressmarkt hat 2017 seine Bedeutung als bedeutender Wirtschaftsfaktor ausgebaut. Das bestätigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung ghh consult GmbH in Wiesbaden. Laut ihrer Untersuchung initiierten letztes Jahr deutschlandweit 123 Millionen Veranstaltungsteilnehmer ein Umsatzvolumen von 86 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs von 2,5 Prozent gegenüber 2016. Die 2,55 Millionen Veranstaltungen 2017 kommen auf ca. 75 Millionen Veranstaltungstage. Dabei dominiert das Segment „Weiterbildung“ (Seminare, Trainings, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen) mit 50 Prozent aller Veranstaltungen. 2017 wurden in Deutschland 101 Millionen Übernachtungen durch Tagungs- und Kongressreisende initiiert. In Deutschland werden von insgesamt rund 12.000 Anbietern 72.300 Tagungsräume ab mindestens 20 Teilnehmer (bei Reihenbestuhlung) zur Verfügung gestellt.

www.ghh-consult.de


Eröffnung des RMCC Wiesbaden

„Offen für die Zukunft. Offen für Sie“

Das RheinMain Congress- Center (RMCC) in Wiesbaden ist eröffnet:


Gemeinsam mit Ministerpräsident Volker Bouffier, Oberbürgermeister Sven Gerich und Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel feierten rund 900 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur am 13. April 2018 die Fertigstellung des Großprojektes. Die hessische Landeshauptstadt hatte rund 194 Millionen Euro für das von Architekt Ferdinand Heide geplante Gebäude bereitgestellt. „Eine Investition, die sich auszahlen wird“, resümieren Gerich und Bendel. Das RMCC setze am Markt Maßstäbe und gelte als eines der innovativsten Kongress- und Veranstaltungszentren. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier ergänzt: „Für die Stadt und auch die Region ist das ein großer Gewinn.“ Offen für die Zukunft. Offen für Sie – unter diesem Motto hat das RMCC alle Interessenten eingeladen, am Eröffnungswochenende die Architektur des neuen Wiesbadener „Leuchtturm- Projektes“ kennenzulernen. Oberbürgermeister Sven Gerich betonte bei der offiziellen Eröffnung des Gebäudes die Bedeutung des RMCC für die Zukunft: „Wir in Wiesbaden bewegen etwas: Dieser Neubau macht das einmal mehr sichtbar. Hier ist vieles in Bewegung, weil wir gemeinsame Ziele haben und motivierte Menschen nutzen wir die Zukunftschancen, die das RMCC uns bietet. Dann kann aus diesem neuen Zentrum ein interessanter Ort der Begegnung werden.“ Die Veranstaltungsfläche liegt bei 20.000 Quadratmetern – was der Größe von rund drei Fußballfeldern entspricht.

www.rmcc.de
Newsmeldungen Image 7
Seit April in Betrieb: Das Rhein-Main CongressCenter.
FOTO: RMCC


Hotalents-Kongress in Wiesloch

„Unsere Stimme in die Branche tragen“

Was junge Talente in der Hotellerie und Gastronomie wirklich wollen: Erstaunliche Ergebnisse und weiterer Kommunikations- und Handlungsbedarf förderte der erste Hotalents-Kongress im Palatin Wiesloch zutage. Was muss sich ändern, damit junge Talente den Weg in die Hotellerie und Gastronomie finden? Diese Frage beantworteten die Nachwuchskräfte im Rahmen des ersten Hotalents-Kongresses am 26. Februar 2018 selbst. Lisa Aenis, die 25-jährige Assistentin der Geschäftsführung und Hotalents- Projektleiterin, sagt: „Wir sehen Hotalents als eine Chance, unsere Stimme in die Branche zu tragen.“ Initiator Klaus Michael Schindlmeier resümiert: „Es war das, was wir wollten. Hotellerie lebt! Wir haben viele motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber wir haben ein Führungsproblem. Das sind überraschende Ergebnisse und unsere Frage lautet: Wo sind die Chefs? Wenn Führungskräfte solche Veranstaltungen nicht besuchen, werden sie bald niemanden mehr führen.“ Nächstes Jahr findet Hotalents wieder statt.

www.hotalents.de


Wie digitale Innovationen die Branche verändern

Umfrage: Konferenzen im Wandel

Wie digital ist die Konferenzbranche? Welche Vermarktungsmaßnahmen funktionieren am besten für Veranstalter und über welche Maßnahmen werden relevante Teilnehmer besonders auf Events aufmerksam? Xing Events, Experte für Teilnehmermanagement und Eventvermarktung, startet eine große Online-Umfrage unter Veranstaltern und Teilnehmern zum Thema „Digitalisierung in der Konferenzbranche“. Neue Technologien und digitale Innovationen ermöglichen Veranstaltern ihre Eventplanung zu erleichtern und durch einen smarten Marketingmix die gesetzten Ziele zu erreichen. Die größte Herausforderung scheint darin zu bestehen, die Chancen für sich effektiv zu nutzen. Inwiefern Konferenzen digitale Innovationen einsetzen und welche aktuellen Trends und Technologien am besten für Veranstalter funktionieren, will Xing Events in seiner Studie herausstellen. Aus den Ergebnissen werden konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet, die Veranstalter und Planer unterstützen.

Links zur Umfrage:
Für Veranstalter: 
http://bit.ly/Studie-VA
 
Für Teilnehmer: 
http://bit.ly/Studie-TN
Newsmeldungen Image 8
Xing Events startet eine Umfrage unter Veranstaltern und Teilnehmern.


Kongress Palais

Neu: Virtuelle Veranstaltungsplanung in Kassel

Damit sich Veranstaltungsplaner ein besseres Bild über die Event-Möglichkeiten machen können, hat das Kongress Palais eine Reihe von virtuellen Planungstools entwickelt, beispielsweise einen 360°-Rundgang. Dabei lassen sich sämtliche Bereiche wahlweise „pur“ oder aus dem Veranstaltungsbetrieb betrachten. Weiterführende Fragen können im Anschluss per Live-Chat besprochen werden. Zudem bietet das Kongress Palais nun eine individualisierte Angebots- Website an, die sämtliche Details zum geplanten Event enthält.

www.kongress-palais.de


Direkt am Hotel

Estrel richtet Mitarbeiter-WG ein

Um neuen Mitarbeitern den zeitlichen Druck bei der Wohnungssuche abzunehmen, hat das Estrel Berlin eine Mitarbeiter-Wohngemeinschaft gegründet. Für Estrel-Personaldirektorin Annette Bramkamp ist das neue Angebot ein wichtiger Pluspunkt für die Mitarbeiter- Rekrutierung: „Bei unserer Unternehmensgröße suchen wir kontinuierlich neue Kollegen – gern auch aus dem Ausland. In der Vergangenheit mussten uns jedoch schon potenzielle neue Mitarbeiter absagen, weil sie keine bezahlbare Bleibe finden konnten. Mit unserer neuen Estrel-WG nur 100 Meter vom Arbeitsplatz entfernt, wollen wir jetzt vor allem jungen Arbeitnehmern den Start erleichtern.“ Die Wohnung bietet auf 200 qm Platz für sieben möblierte Zimmer, zwei Bäder und eine Küche.

www.estrel.com
Newsmeldungen Image 9
FOTO: ESTREL


ESC in München

Jahr der Mediziner im ICM München

2018 steht für das ICM – Internationales Congress Center München im Zeichen der Medizin. Das ICM ist u.a. Gastgeber der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) und der Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie (FOBI). Mit dem Kongress der European Society of Cardiology (ESC) kommt vom 25. bis 29. August der weltweit größte und bedeutendste Kongress für Kardiologen.

www.messe-muenchen.de


FAMAB-Sustainability Summit

Plattform für Dialog und Austausch

Am 18. Juni 2018 findet der zweite FAMAB-Sustainability Summit im Kongresszentrum der Dortmund Westfalenhallen statt. Als Referenten für den Nachhaltigkeitskongress der Live-Kommunikationsbranche konnten unter anderem Helge Browning von Caparol (DAW-Gruppe), Dr. Jutta Graf, Leitung Nachhaltigkeit / Wissenschaftliche Information vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Dennis Winkler, Leiter des UNFCCC-Nachhaltigkeitsteams für die Organisation von Klimakonferenzen sowie Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, gewonnen werden. Der FAMAB-Sustainability Summit will nicht nur über die nachhaltigen Entwicklungen am Markt informieren, sondern sieht sich als Plattform für Dialog und Austausch.

http://famab.de/sustainability-summit-2018


Ginni Rometty auf der Cebit

Stehen wir am Scheidepunkt?

Newsmeldungen Image 10
FOTO: IBM

IBM CEO Ginni Rometty hält die Keynote auf der Welcome Night der Cebit. Sie leitet seit sechs Jahren eines der bedeutendsten Technologieunternehmen und kommt im Juni nach Deutschland, um die neue Cebit am 11. Juni 2018 in Hannover zu eröffnen. Dort dreht sich alles um die digitale Transformation, Innovation und die Technologien der Zukunft. Ginni Rometty, Chairman, President und CEO von IBM, ist davon überzeugt, dass sich unsere Gesellschaft aufgrund der immer wichtigeren Rolle, die Daten und Künstliche Intelligenz (KI) einnehmen, an einem Scheidepunkt befindet. Sie wird erläutern, wie KI Unternehmen und ihren Kunden hilft – vorausgesetzt, dass KI-Unternehmen verantwortungsvoll und transparent mit personenbezogenen Daten umgehen.

www.cebit.de


GCB Learning Lab

Weiterbildung für Nachwuchskräfte in Frankfurt

Von 26. bis 28. Juli 2018 lädt das German Convention Bureau (GCB) „Young Professionals“ der Branche zu einem neuen interdisziplinären Weiterbildungsformat ein: dem GCB Learning Lab. In den Räumen der Design Offices Wiesenhüttenplatz in Frankfurt steht die persönliche Weiterentwicklung und der Aufbau von fachlichen Kompetenzen im Mittelpunkt. Das Programm setzt auf Partizipation und Hands-on Learning: von Impulsvorträgen, über Workshops bis hin zu Networking-Gelegenheiten.

www.gcb.de


Fokusthema IMEX 2018

Legacy: Verantwortung übernehmen

Newsmeldungen Image 11
FOTO: IMEX

Das Leitthema der IMEX von 15. bis 17. Mai 2018 in Frankfurt ist „Legacy“. Es geht darum, Zeichen zu setzen und auf persönlicher, geschäftlicher und politischer Ebene Verantwortung zu übernehmen. „Unsere Mission ist es, die globale Veranstaltungsbranche zu unterstützen und zu entwickeln. Wir setzen alles daran, unseren Kunden attraktive Weiterbildungsangebote zu schaffen, sie mit den richtigen Menschen zu vernetzen und ihnen so einzigartige Erlebnisse zu ermöglichen. Die Übernahme von Verantwortung ist für uns ein zentrales Unternehmensziel und eine Verpflichtung zugleich“, so Carina Bauer, CEO IMEX Group. „Unser Slogan ,Legacy – Zeichen setzen und Verantwortung übernehmen‘ besagt, dass eine einzige Person mit einer starken Mission einen großen Unterschied machen kann.“

www.imex-frankfurt.de


Mexcon 2018

„Industry Challenges der Zukunft“ in Wiesbaden

Die Mexcon vom 20. bis 21. Juni 2018 im RheinMain Congress-Center Wiesbaden widmet sich den „Industry Challenges der Zukunft“. In Vorträgen, Best-Practice-Vorstellungen und interaktiven Sessions beleuchtet das Programm„Marketing im Zeichen des Digitalen Wandels“, „Eventtech: zwischen analog und Mice 4.0“, „Arbeiten in Zeiten von New Work“ sowie „Perspektive Zukunft: Dynamik politischer & gesellschaftlicher Entwicklungen“.

www.mexcon.de


Austria Center Vienna

Donausegel: Neues Wiener Landmark

Das Austria Center Vienna stellt das bisher größte Bauvorhaben in seiner rund 30-jährigen Geschichte vor. Ein neues Zugangsgebäude mit einem Skywalk und drei weiteren Eingängen ermöglicht die gleichzeitige Nutzung der unterschiedlichen Ebenen. Außerdem erhält der Vorplatz mit dem „Donausegel“ eine attraktive Überdachung – bis 2022 entstehen hier ein neuer städtischer Begegnungsraum und 4.200 qm zusätzliche Veranstaltungsfläche, die offen oder geschlossen genutzt werden kann. „Das größte Kongresszentrum Österreichs ist ein Erfolgsmodell. Es hat seit seinem Bestehen schon 1,5 Mio. internationale Teilnehmer nach Wien gebracht. Der Bund hat sich daher bewusst für diese Investition entschieden. Ich bin sehr froh, dass im Sinne eines starken Kongressstandortes alle an einem Strang ziehen“, sagt Finanzminister und Eigentümervertreter Hartwig Löger bei der Vorstellung des Konzepts.

www.acv.at
Newsmeldungen Image 12
Das ACV wird modernisiert und erhält ein neues Zugangsgebäude.
FOTO: AVC

Datenschutz