Der Kick zum Trip Image 1

SPECIAL LOCATIONS

Der Kick zum Trip

Locations in alten Industriemauern, Freizeitparks, Clubs und Automuseen bieten abseits klassischer Tagungsorte seriösen Business-Events Inspiration auf originelle Art. In den Pausen wird Kicker gespielt, abends sorgen Shows für Entertainment. Professionell gemanagt ergänzen sie den Markt mit exklusiven Kulissen.

S
chwer angesagt sind zur Zeit umfunktionierte Industrielofts wie die Alte Malzfabrik auf dem Gelände der einstigen Schultheiss Brauerei in Berlin. Wo einst Malz getrocknet wurde, gehen heute Workshops, Konferenzen und Messen über die Bühne. In den vergangenen Jahren entstanden deutschlandweit vielfältig genutzte Areale mit einem unkonventionellen, digital aufgerüsteten Ambiente. Großzügige Außenflächen bieten sich für Open-Airs an. Das Kulturzentrum (KUZ) in Mainz will zum Jahresende nach Sanierung und Umbau die 1888 gebaute Garnisons-Waschanstalt wiedereröffnen. Für ihr Konzept gewannen die Macher eine der beiden GCB-Wild Cards für die IMEX 2018. Programmkoordinator Ulf Glasenhardt: „Wir wollen zeigen, dass wir nicht nur Kultur, sondern auch Events können.“ Warum also nicht beides verbinden?

Der Kick zum Trip Image 2
Über die Bühne des Mercedes- Benz Museums in Stuttgart gehen 125 Events.
FOTO: DAIMLER

Ein anderer, zeitgemäßer Industriezweig ist die Auto-Branche. Während technische Details der Entwicklung derzeit scharf in der Kritik stehen, ziehen Luxuskarossen davon scheinbar unberührt nach wie vor Aufmerksamkeit auf sich, vor allem, wenn ihre Geschichte in eigenen Museen erlebbar wird. Glänzend polierte Boliden geben dann den Rahmen für Business-Events jeder Art, für Dinner, Tagungen oder Konzerte, Galas oder Festivals. Allein im Stuttgarter Mercedes-Benz Museum finden jährlich rund 125 Veranstaltungen mit bis zu je 1.200 Teilnehmern statt. Die besondere Architektur und die Ausstellung mit Fahrzeugen und weiteren Exponaten aus der Automobil- und Mobilitätsgeschichte empfehlen sich auch, aber nicht nur, für Themen zur Mobilität – unabhängig von den Öffnungszeiten. Empfänge können zwischen den ersten Automobilen der Welt oder mit den legendären Silberpfeilen als Kulisse stattfinden. Wer hoch hinaus will fährt mit dem Lift bis zum Dach: Das Casino kann mit der benachbarten Lounge und einer Terrasse mit Panoramablick über Stuttgart gebucht werden. Die komplette Freifläche bewährt sich bei Großveranstaltungen.

Mit dem Slogan „Sechs Räume. Vier Ringe. Ein Erlebnis“ vermarktet sich das Audi Forum in Neckarsulm sein Konferenzzentrum. Architektur, Ambiente und fünf flexible Raumkonzepte eignen sich für Präsentationen, Konferenzen und Abendveranstaltungen. Die Ellipse als zentrale Eventfläche im Erdgeschoss sowie ein Filmsaal runden das Portfolio ab. Die Rundumbetreuung des Konferenzmanagements schließt eine hochwertige Gastronomie ein. „Neben den Räumen sind individuelle Werksbesichtigungen gefragt, entstehen hier in Neckarsulm doch die Premium-Modelle“, ergänzt Luise Eyermann, Pressesprecherin der Audi AG am Standort. Noch neu ist der 2017 eingerichtete, inspirierende Workshop-Raum. Ab Frühjahr 2018 ist zusätzlich ein Kreativangebot für die Konferenzbereiche buchbar, bei dem Kunden die Räume individuell um zusätzliches Mobiliar oder Materialien erweitern können. Langeweile kommt in den Tagungspausen nicht auf: Auf der Galerie direkt vor den Konferenzräumen über der Präsentationsfläche spielen die Teilnehmer dann gern eine Partie Tischkicker.



DIE LOCATIONS-MESSEN 2018

Die Locations-Messen finden vier Mal im Jahr in den Metropolregionen Rhein- Neckar, Stuttgart, Rhein-Ruhr und Rhein-Main statt und präsentieren Veranstaltungsplanern das Angebot an Locations ihrer Region. Mehr als 3.000 Fachbesucher informieren sich jährlich direkt über die regionale Vielfalt an Locations und Destinationen. Sie profitieren vom kostenfreien, begleitenden Vortragsprogramm im Locations-Forum und Best-Practice-Forum. Die Messen haben sich zu wichtigen regionalen Branchentreffs zum Netzwerken und Weiterbilden entwickelt. Bei keiner anderen regionalen Messe können so viele Veranstaltungshäuser auf einmal erreicht werden, gezielt Informationen eingeholt und Fragen rund um Events beantwortet werden.

Seit Jahresbeginn ist das Locationportal Event Inc Partner der Locations-Messen und präsentiert von nun an sein Portfolio als Aussteller an allen vier Standorten in Deutschland. In diesem Jahr startet außerdem die Zusammenarbeit zwischen der Locations Messe und dem GCB – German Convention Bureau. Das GCB wird zukünftig inhaltliche Impulse geben und die Locations- Messen in seine branchenrelevanten Studien einbeziehen. Den Auftakt wird Sara Parr, Deputy Director Marketing & Strategy, Content Marketing & Digital Channels beim GCB, machen und auf der Locations Rhein-Neckar über „Digitale Kommunikation und Social Media: Mobiles Live-Reporting bei Events“ sprechen.

Die Termine 2018:

Locations Rhein-Neckar:
27. Februar, Congress Center Rosengarten in Mannheim Locations Region Stuttgart: 12. Juli, Messe Sindelfingen Locations Rhein-Ruhr: 11. Oktober, Die Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg- Nord
Locations Rhein-Main: 
25. Oktober, Halle 45 (ehemalige Phönix-Halle) in Mainz 
www.locations-messe.de



Der Kick zum Trip Image 7
Audi Forum in Neckarsulm: Nicht nur die Räume, auch Werksbesichtigungen sind gefragt.
FOTO: AUDI AG

Bei Themenparks denken die meisten Menschen zuerst an atemberaubende Loopings und Vergnügen. Dabei haben die Parks längst den Markt für Meetings und Tagungen entdeckt. Seit 1998 etabliert zum Beispiel der Europa-Park in Rust bei Freiburg sein Konzept „Confertainment“. Die Wortkombination gilt als Synonym für professionelles Tagen und außergewöhnliche Feiern. Als Begleitprogramm steht Business-Gruppen das Unterhaltungsangebot mit 15 europäischen Themenbereichen, über 100 Attraktionen und mehr als 23 Stunden Showprogramm zur Verfügung. Franziska Drescher aus der Unternehmenskommunikation kennt die Details: „Neben klassischen Veranstaltungsräumen in den Hotels oder im Confertainment Center können je nach Wunsch verschiedene Locations oder aber das gesamte Park-Areal gebucht werden.“ Selbst die Logistik funktioniert komfortabel: Der EP-Express bringt die Gäste zuverlässig von den insgesamt fünf Vier-Sterne-(Superior-)Hotels zu allen Tagungsstätten. Übrigens entsteht vor den Toren des Parks bis Ende 2019 Rulantica, die neue Wasserwelt mit zahlreichen Attraktionen auf 4.000 qm Wasserfläche. Das Erlebnishotel Krønasår im nordischen Stil offeriert zusätzliche 1.300 Betten. Wer nicht s solange warten möchte: Mit dem Voletarium eröffnete 2017 das größte „Flying Theater“ Europas. Besucher erleben hier „Flüge“ über 15 Metropolen und Landschaften. Effekte wie Wind, Wasser und Düfte sorgen für völlig entrückte Momente.

LOCATION AWARDS

In der Industrie-Location „Fredenhagen“ verlieh fiylo Deutschland vor 600 Gästen die Location Awards 2017 in fünf Kategorien: Hotel-Eventlocations: Grand Elysée Hotel Hamburg, Messe- und Kongresszentren: World Conference Center Bonn, Eventlocations mit Erlebnischarakter: Alte Försterei Berlin, Kultur- Locations für Events: UNESCO-Welterbe Zollverein, Außergewöhnliche MICE-Locations: Spreespeicher Berlin. Das Publikum zeichnete The Squaire und UNESCO-Welterbe Zollverein aus. Die Award-Verleihung inszenierten die Gründungspartner Party Rent Group und satis- &fy AG. Per Videobotschaft lud der Gastgeber 2018 nach Hannover ein: Dr. Jochen Köckler, Vorstand Deutsche Messe AG. www.location-award.de

Der Kick zum Trip Image 8
Im Dezember eröffnet in Östereich der Aldiana Club Ampflwang mit einer Multifunktionshalle und neun Seminarräumen.
FOTO: CLUB ALDIANA

Einige Nummern kleiner etabliert sich seit 2003 Belantis südlich von Leipzig mit seiner bunten Kulisse. Die acht verschiedenen Indoor- und Outdoor- Flächen bieten Platz bis 2.000 Personen. „Auf Wunsch lässt sich der gesamten Freizeitpark für über 15.000 Gäste buchen. Ein professionelles Eventteam bietet alle Leistungen aus einer Hand. Hier lässt sich jede Veranstaltung als Abenteuerreise organisieren“, sagt Kommunikationsmanager André Hoffmann. Das Kommunizieren der geschäftlichen Inhalte lässt sich gut mit dem Entertainment der acht verschiedenen Themenwelten und deren mehr als 60 Attraktionen kombinieren. Nach einer Konferenz im Ballsaal des Schlosses zum Thema „Rekultivierung der Bergbaufolgelandschaft“ enterten die Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft die Achterbahn.

Tief im Westen, im Phantasialand in Brühl, ist man ebenfalls für Business-Meetings gerüstet. Wer den Park mietet kann maximal 20.000 Gäste einladen. Die insgesamt 30 Locations geben jedem Event einen speziellen Rahmen. Das Areal Berlin vermittelt zum Beispiel den Charme der 1920-er Jahre. Den thematischen Kontrast bietet die Design- Halle Quantum, ein stylischer Mix aus Moderne und Jugendstil. Noch neu ist Stock’s: Das Loft- Ambiente setzt auf Industrial Style, Vintage und einen Hauch Bronx. Um alle Leistungen aus einer Hand anbieten können betreibt das Management seit 2000 die Gastronomie komplett selbst, darunter das afrikanischen Themenrestaurants Zambesi im Hotel Matamba.



Der Kick zum Trip Image 11
30 Locations beheimatet Phantasialand. Neu ist das „Stock‘s“, Loft-Ambiente im Industriedesign.
FOTO: PHANTASIALAND

Dass Clubs nicht nur Freizeitvergnügen bieten ist im Club Aldiana zu erleben: Die eigene Sparte Aldiana Gruppen & Incentives verfügt über verschiedene Tagungsmöglichkeiten. Der kleinste Bergclub Aldiana Club Hochkönig in Österreich bietet 108 Zimmer, der größte Club auf Fuerteventura in einem botanischen Garten 361 plus Blick auf den Atlantik. Neben klassischen Seminarräumen eignen sich besondere Orte für individuell gestaltete Programme. So gibt es zum Beispiel im Aldiana Club Costa del Sol in Spanien ein Golfclubhaus mit Blick auf den Felsen von Gibraltar. Kleinere Meetings finden zum Beispiel in einer Bodega an einem exklusiv hergerichteten Strandabschnitt statt.

Die Finanzen sind laut Viktoria Kessler vom Team Gruppen & Incentives klar geregelt: „Die All-Inclusive- Angebote der Strandclubs erlauben die genaue Kalkulation der Budgets und volle Kostenkontrolle. Die Bergclubs in Österreich haben Halbpension Plus: Frühstück- und Abendessen in Büffetform ergänzt um eine große Auswahl an Getränken. Für Seminare und Tagungen können Kaffeepausen und/oder Tagespauschalen gebucht werden.“ Noch in diesem Jahr kommen zudem zwei neue Aldiana- Clubs dazu: Ab Oktober erweitert in der Dominikanischen Republik der Aldiana Club Cabarete das Winterprogramm, im Dezember eröffnet mit dem Aldiana Club Ampflwang der dritte in Österreich. Die neun Seminarräume mit Tageslicht sowie eine Multifunktionshalle bieten Platz für bis zu 600 Personen. Nach der Arbeit sorgen ein Neun-Loch-Golfplatz sowie eine Reitanlage mit mehr als 50 Pferden für Entspannung.  PETRA MEWES
 

www.aldiana-gruppen.dewww.audi.comwww.belantis.dewww.europapark.dewww.mercedes-benz.com/museum
Das Kulturzentrum (KUZ) in Mainz erweckt die Garnisons-Waschanstalt zum Leben. Dafür gibt es eine Wild Card für die IMEX. Ulf Glasenhardt: „Wir wollen zeigen, dass wir nicht nur Kultur, sondern auch Events können.“ Warum also nicht beides verbinden?
Datenschutz