„Be yourself!“ Image 1

IBTM WORLD 2017

„Be yourself!“

Der etwas andere Messe-Nachbericht. Unser „Social Six“ und studentische Mitarbeiterin Ronja Heise begleitete das Team der tw tagungswirtschaft zur ibtm world nach Barcelona. Ihre Eindrücke schildert sie hier.

V
on der Uni in den Flieger und ab in die Sonne – was klingt wie ein Urlaubs-Werbeslogan wurde im November für mich Wirklichkeit. Ich studiere Eventmanagement und -technik an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen, bin studentische Aushilfe bei der tw tagungswirtschaft in Frankfurt und hatte die Möglichkeit (als Teil des Social-Media-Teams #SocialSix) die ibtm world in Barcelona zu besuchen.


Vom 28. bis 30. November 2017 feierte die ibtm world ihr 30-jähriges Jubiläum in der Fira Gran Via. Es erwartete mich ein beeindruckender Anblick: Über 3.000 Aussteller aus mehr als 150 Ländern hatten über 74.000 vereinbarte Termine, 23 Prozent mehr als 2016. Zu den Ausstellern gehörten dieses Jahr auch viele Erstaussteller, unter anderem Iran Doostan Tours. Saeed Azam, Marketing Manager des Unternehmens: „Seit 2015, als die Sanktionen im Iran aufgehoben wurden, sind Unternehmer daran interessiert, in das Land zu investieren. Iran Doostan Tours hat in den letzten Jahren positive Erfahrungen in Spanien gemacht. Wir hoffen, dass die Teilnahme an der ibtm world unser Startschuss für den europäischen und südamerikanischen Markt sein kann“

Doch nicht nur die Iraner und ich waren das erste Mal auf der ibtm world – es gab ein neues Vortrags- und Weiterbildungsprogramm. Die Keynotes hielten Yancey Strickler, Co-founder und CEO von Kickstarter, und Dame Stella Rimington. Sie wurde als erste Frau als Direktorin des britischen Geheimdienstes MI5 weltbekannt – sogar Hollywood nahm sich ein Beispiel an ihrem Lebenslauf. 1992 wurde sie erste weibliche Direktorin des MI5, 1995 erschien erstmals „Q“ als weibliche Geheimdienstchefin in den James-Bond-Filmen. Ihre Verbindung zur Branche? „Sie reisen, und wir machen es sicher“, so Rimington.

Mit ihrer beeindruckenden Präsenz lockte sie nicht nur mich ins „Theatre One“ – in und vor dem Vortragssaal saß und stand ein Publikum, das die Besucherstruktur der ibtm world gut repräsentierte: Von der Journalistin und der Veranstaltungsplanerin, über den Technikenthusiast und den Tourismusexperten bis hin zur kreativen Nachwuchskraft – sie alle lauschten Dame Stella Rimington. Sie sprach über ihre Erfahrungen aus den 27 Jahren im Security Service und darüber, wie sehr sich die Rolle der Frau verändert hat, jedoch auch noch weiterhin verändern sollte und wird. Passend zum Trendthema Diversität riet sie uns Frauen: „Versuchen Sie nicht ein Mann zu sein. Seien Sie Sie selbst! Denken Sie an Ihre Fähigkeiten. Es geht um Diversität. Das ist es, was jede Organisation braucht!”

„Be yourself!“ Image 2
Former Director of MI5 and keynote speaker at ibtm world: Dame Stella Rimington.
FOTO: JLA

Neben Diversität gibt es momentan einen anderen großen Trend in der Branche – Digitalisierung. Hiermit beschäftigte sich vor allem der ibtm world Technology and Innovation Watch Award, den Sciensio mit ihrem Concierge EventBot gewannen. Der Concierge EventBot des Unternehmens ist ein Chatbot, der speziell für Veranstaltungen entwickelt wurde und es Veranstaltern ermöglicht, Informationen mit ihren Teilnehmern auf eine gut zugängliche Art und Weise zu teilen. Corbin Ball, Vorsitzender der Jury des Wettbewerbs: „Wir hatten in diesem Jahr ein unglaublich starkes Teilnehmerfeld, das es zu einer herausfordernden Aufgabe machte, den Gewinner zu bestimmen. Sciensio und sein Concierge Eventbot haben bewiesen, dass sie mit großer Hartnäckigkeit und Innovationskraft dazu beitragen, dass die Veranstaltungsbranche in Bezug auf effektives Kundenengagement immer einen Schritt voraus ist.“

Digitalisierung und viele andere aktuelle Themen wurden im breit gefächerten Weiterbildungsprogramm behandelt, wo Referenten wie John Martinez, CEO und Gründer von Shocklogic, Danny Stevens, Gründer und CEO von Fielddrive, sowie Robert Loeschke und Dominic Marder vom Global Business Development bei American Express Meetings & Events über Themen wie die wichtigsten globalen Trends bei Meetings und Konferenzen, automatische von künstlicher Intelligenz gesteuerte Gesichtserkennung oder die vielen Facetten einer „Customer Journey“ sprachen.

Zum Abschluss der Messe lobte Kerry Prince das neue Hosted-Buyer-Programm, die Keynotes von Dame Stella Rimington und Yancey Strickler und kündigte eine dritte Keynote-Session für die ibtm world 2018 an – die nach einem klaren „YES“ zu Barcelona wieder in der Fira Gran Via in Barcelona stattfinden wird!

Ich nehme mir an Prince ein Beispiel und lobe die Messebesucher und Austeller, die offen und freundlich waren und nicht so gestresst wirkten wie auf der IMEX in Frankfurt, die „Brücke“ in der Halle, die mir und vielen anderen einen super Überblick verschafft hat, die breiten Gänge, die ein schlendern über die Messe erleichterten (und nebenbei eventuell von fehlenden Besuchermassen ablenkten) und mein Pressebadge, durch den ich Zugang in nicht öffentliche, spannende Bereiche hatte, leckeren Kaffee bekommen habe und natürlich viele interessante Gespräche führen konnte.

Ich würde mich freuen, wenn ich dieses Jahr wieder meinen Studenten- gegen einen Presseausweis und meinen Uni-Alltag gegen ein paar spannende Tage auf der ibtm world von 27. bis 29. November 2018 in Barcelona tauschen darf und mit so vielen netten Leuten persönlich sprechen könnte.  RONJA HEISE
 

www.ibtmworld.com
“It’s about diversity. This is what each organization needs!”
Dame Stella Rimington
Datenschutz