Vom Kongress direkt ins Abenteuer Image 1

ENTERTAINMENT

Vom Kongress direkt ins Abenteuer

Vormittags Messe oder Kongress und nachmittags Abenteuer und Fun. In kaum einer anderen Stadt lassen sich Business und Vergnügen so angenehm und einfach verbinden wie im Emirat Dubai. Die Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten, Entertainment und Teambuilding sind schier grenzenlos.

A
llein die Fahrt mit dem Fahrstuhl ist ein Erlebnis. Man steigt ein, die Türen schließen sich und dann rauschen die Ziffern der Anzeigetafeln nur so davon, bis nach einer Minute Nummer 125 aufleuchtet und sich die Türen wieder öffnen. Von Null auf 452 Meter Höhe in 60 Sekunden! Das schafft kein anderer Lift dieser Welt. Und das ist nur ein Rekord von vielen, den der Burj Khalifa derzeit hält: Mit 829 Meter Höhe ist er nicht nur das höchste Gebäude der Erde, sondern auch das mit den meisten Stockwerken, dem höchsten Restaurant, dem höchsten Apartment und eben dem schnellsten Fahrstuhl. Seitdem vor vier Jahren in der schwindelerregenden Höhe von 555 Metern die Aussichtsplattform „At the Top, Burj Khalifa Sky“ eröffnet hat, ist er auch das Gebäude mit der höchsten Besucherterrasse der Welt. Um in den exklusiven Sky-Bereich vorzustoßen, müssen Besucher auf Stockwerk 125 den Fahrstuhl wechseln und bis in die 148. Etage weiterfahren. Das kostet zwar extra, dafür bietet sich aber ein unvergleichlicher Ausblick auf Dubais atemberaubende Skyline, der mit Geld kaum aufzuwiegen ist. Auch deshalb steht die Fahrt auf den Burj Khalifa bei vielen Incentives als besonderes Highlight weit oben auf dem Programm.

Es gibt es aber auch noch andere hervorragende Möglichkeiten, Dubais Skyline aus der Luft zu erleben. Zu den schönsten gehört ein Rundflug mit dem Wasserflugzeug. Nach dem rasanten Start auf dem Dubai Creek gehts vorbei an den großen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie dem Burj Al Arab und dem Burj Khalifa, hinweg über die künstlichen Inselgruppen The Palm Jumeirah, The World und die Dubai Marina – den größten und luxuriösesten Yachthafen der Welt. Hier liegen mehr Mega-Yachten vor Anker als an jedem anderen Ort der Erde.

Vom Kongress direkt ins Abenteuer Image 2
Blickfang: Der Dubai Frame ermöglicht eine ganz neue Perspektive auf die Stadt.

Es ist Dubais Anspruch, internationalen Besuchern stets etwas Neues und Einzigartiges mit Weltklasse-Niveau zu bieten. So ist zum Beispiel im vergangenen Jahr mit der Show „La Perle“, für die sogar ein eigenes Theater gebaut wurde, ein ganz neues Glanzlicht in die Stadt gekommen. Während der eineinhalbstündigen Aqua-Bühnenshow in, auf und über Wasser zeigen Akrobaten und Künstler aller Couleur atemberaubende Darbietungen in der Luft und im Wasser.

Für Freunde klassischer Kultur ist die vor zwei Jahren mit einem Auftritt von Placido Domingo eröffnete Dubai Opera ein Muss. Das auch architektonisch eindrucksvolle Opernhaus liegt mitten im neu geschaffenen Opera District unweit des Burj Khalifa. Das Programm steht jenem im Londoner West End oder am Broadway in New York in nichts nach und umfasst neben hochkarätigen Klassikkonzerten, Opern und klassischem Ballett auch Musicals und sogar Jazz- und Popkonzerte.

Eine der neuesten Attraktionen Dubais ist der Anfang 2018 eröffnete The Dubai Frame. Das ungewöhnliche, goldene Bauwerk besteht aus 20 Autominuten von Dubai-City entfernt lassen sich echte Off-Road-Wüstenabenteuer erleben. zwei 150 Meter hohen Türmen, die unten durch ein Basisgebäude und oben durch eine 93 Meter lange Brücke verbunden sind und damit an die Form eines Bilderrahmens erinnern. Im Innern des Gebäudes lässt sich nicht nur die Geschichte Dubais von den Anfängen bis heute erleben, sondern in der Dubai Future Gallery auch ein virtueller Blick in die Zukunft der Stadt werfen.

Vom Kongress direkt ins Abenteuer Image 3
Vom Kongress direkt ins Abenteuer Image 4
Vom Kongress direkt ins Abenteuer Image 5
Oben: Kultureinrichtung von Weltrang: Die 2017 eröffnete Dubai Opera.
Unten links: 20 Autominuten von Dubai- City entfernt lassen sich echte Off-Road-Wüstenabenteuer erleben. Unten rechts: Mit etwas Glück sieht man eine Oryx-Antilope im Reservat der Wüste von Dubai.

Auch für Teambuilding-Events aller Art ist Dubai ein ideales Terrain. Ob beim Drachenbootrennen auf dem Dubai Creek, einem Kamelpoloturnier an der Seite erfahrener Trainer oder im Hochseilgarten des Aventura Abenteuerpark – die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Zielgruppen.

Unvergessliche Gemeinschaftserfahrungen lassen sich in Dubais Wüste erleben. Keine 20 Autominuten von der Innenstadt entfernt kann man hier auf Jeepsafari oder Quad-Tour durch die Dünen gehen. Beliebt sind auch Sand-Boarding-Wettbewerbe, bei denen Teams auf einer Art Snowboard die Sandhänge der bis zu 300 Meter hoher Dünen hinunter düsen.

Es geht aber auch gediegener: Zum Beispiel bei einer Heritage Dinner Safari. Ganz im Stil der 50er Jahre geht es dabei mit alten Landrovern zu den riesigen Sanddünen des Dubai Desert Conservation Reserve. Vor Ort werden die Gruppen von Beduinen in Empfang genommen, nach allen Regeln arabischer Gastlichkeit verwöhnt und mit viel Geduld in die nomadische Kultur eingeführt – inklusive Brotbacken, Henna-Tattoos, Kamelritten, Musik und Tanz.
Es ist Dubais Anspruch, internationalen Besuchern stets etwas Neues und Einzigartiges mit Weltklasse-Niveau zu bieten.


Datenschutz