Pflichttermine Image 1

ASIEN

Pflichttermine

Asien ist ein Wachstumsmarkt. Mit ihm entstehen neue Kongresse und Messen und als Folge Veranstaltungen für deren Planer. Neu im asiatischen Event-Kalender ist die ITBM Asia Pacific in Singapur. Sie findet 2020 vor der IBTM China und der Korea MICE Expo statt.

I
BTM hat im Juni eine neue Fachveranstaltung angekündigt: Die IBTM Asia Pacific 2020 vom 6. bis 8. April in Singapur. Der Region Asia Pacific (APAC) werden für die Business- Events-Industrie die höchsten Wachstumsraten weltweit vorhergesagt mit einem Volumen von 441,1 Mrd. USD bis 2025. „Singapur gilt hier als regionale Drehscheibe für den Business-Events-Markt und war aufgrund seiner hervorragenden Infrastruktur und seines langjährigen Rufs als globale Geschäftsdestination die erste Wahl als unsere Gastgeberstadt”, begründet Shane Hannam, Portfolio Director IBTM von Reed Travel Exhibitions, die Wahl.
              
Pflichttermine Image 2
Nächste Gelegenheit, chinesische Geschäftspartner zu treffen: IBTM China am 28./29. August in Bejiing.
FOTO: IBTM CHINA


Der Venue, das Marina Bay Sands Expo & Convention Centre, ist für Tagungsplaner aus Europa ein Anreiz, ins Flugzeug zu steigen. Das Resort an der Marina Bay bietet auf 20 Hektar ein Kongress- und Messezentrum, zwei schwimmende Pavillons, ein Hotel, ein Kunst- und Wissenschaftsmuseum sowie Einkaufsmöglichkeiten. Europäer sind ebenso zur IBTM Asia Pacific eingeladen wie andere internationale Einkäufer, und jene aus der Region. In Eins-zueins- Meetings, während Education- Sessions und Networking-Events treffen sie auf die Aussteller. Vorab geplante und personalisierte Termine für Hosted Buyers und ihre Anbieter stellen sicher, dass sich die richtigen Geschäftspartner treffen. Managen wird die IBTM Asia Pacific Michael Jones. „Es ist ein Markt, den wir sehr gut kennen. Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass es eine Nachfrage nach einer regional ausgerichteten Veranstaltung gibt, sowohl von unserem bestehenden Kundenstamm als auch von der Industrie im Allgemeinen“, erklärt Hannam und ergänzt: „Wichtig ist, dass die IBTM Asia Pacific uns ermöglichen wird, die IBTM China strategisch neu aufzusetzen.”
          

Die IBTM China in Beijing wird künftig den Fokus auf die Zusammenführung chinesischer Einkäufer mit internationalen Ausstellern legen und auf internationale Einkäufer mit chinesischen Ausstellern. Nächste Gelegenheit ist am 28. und 29. August 2019 im China National Convention Centre (CNCC). Über 9.000 Meetings zwischen den 380 Ausstellern und 400 Hosted Buyern sind geplant, ein Anstieg von 37 Prozent gegenüber 2018. Hinzukommen erwartete 3.500 Fachbesucher. Unter den Ausstellern aus dem Ausland sind die Busan Metropolitan City, das Los Angeles Tourism & Convention Board und Melia Hotels, aus dem Inland kommen Beijing Tourism, Dalian Crowne Plaza Hotel und Jinling Hotels & Resorts.

„Wir freuen uns über ein robustes Ausstellerwachstum, insbesondere zu Beginn des Messezyklus, das unserer Meinung nach den lebhaften MICE-Markt in China und im asiatisch-pazifischen Raum widerspiegelt”, berichtet Nicole Ci. Die Projekt Managerin der IBTM China freut sich auf eine „busy Show“, neue Kontakte und Informationen zu neuesten Technologien und Trends. Sie weiß um den Wissensdurst der Chinesen und erweitert das „Knowledge Programme“ auf 50 Sessions. Xiaomei Ye, Marketing Director China Travel International aus Guangdon und Hosted Buyer sagt: „Die IBTM China ist eine Pflichtveranstaltung für MICE-Einkäufer, die mehr über Destinationen und Geschäftspartner erfahren möchten.”
             
Pflichttermine Image 3
Neueröffnung: Das Suwon Convention Center (SCC) ist 50 Kilometer von Seoul entfernt.
FOTO: SUWON CONVENTION CENTER

In Korea heißt dieser Pflichttermin für Meeting Professionals Korea MICE Expo (KME). Koreas Messe für Business Events ist am 13. und 14. Juni 2019 im Songdo Convensia in Incheon, westlich von Seoul, für 3.000 Besucher und 300 Aussteller über die Bühne gegangen. „Dieses Jahr ist von besonderer Bedeutung. Es ist das 20-jährige Jubiläum von KME. Wir hoffen, dass es ein Neuanfang ist und der erste Schritt, über Korea hinaus zu einer Ausstellung von globalem Ausmaß in den nächsten 20 Jahren zu werden”, hofft Namchun Kim, Director Korea Tourism Organization (KTO) Meetings & Incentives Team. Zukunftsgewandt ist das diesjährige Schwerpunktthema „Green MICE“. Neben der Vorstellung nachhaltiger Initiativen, ersetzen die „KME 2019 App“ und die „PDF Directory Books“ Informationen auf Papier.

Unter den Neuigkeiten aus Korea ist die Eröffnung des Suwon Convention Center (SCC). Die Millionenstadt Suwon liegt 50 Kilometer von Seoul entfernt und das neue Kongresszentrum im Sky Park am Gwanggyo Lake Park. Mit 42 Veranstaltungen ist das SCC 2019 bereits ausgebucht. Auf sieben Etagen befinden sich 28 Tagungsräume. Der große Ausstellungssaal hat 7.800 qm, die Kongresshalle 3.000 qm. Korea als Destination für Veranstaltungen sollen die neuen Kampagnen „Stay Connected for Your Success“ and „Light Up Your Passion“ promoten und Koreas Slogan „Korea, Beyond Meetings“. Das Land gilt als innovativ und seine Infrastruktur als exzellent mit einer der schnellsten Internetverbindungen weltweit und einem kostenlosen WLAN in öffentlichen Bereichen.
      

Seoul beispielsweise, die südkoreanische Hauptstadt, profiliert sich als Finanz-, Kultur- und Bildungszentrum. Die Zehn-Millionen- Einwohner-Metropole hatte den G20- Gipfel ebenso zu Gast wie die Rotary International Convention mit 46.000 Delegierten aus aller Welt. Angekommen sind sie am Incheon International Airport, der Seoul mit 176 Städten verbindet. Die Anreise aus Westeuropa dauert rund elf Stunden. Nach der Landung geht es mit der hochmodernen U-Bahn in die Stadt. „A Warm Spring Welcome“ erlebten die 885 Teilnehmer des „Allianz Life Indonesia’s Incentive“ im März. Dank dem „Plus Seoul“-Programm wurden die Teilnehmer bei Ankunft am Flughafen mit Willkommensbotschaften auf den Monitoren der Gepäckausgabe empfangen und in 20 Busse mit dem Logo der Allianz Life befördert. Das weiß Allianz Indonesia’s Chief Agency Officer Ginawati Djuandi zu schätzen: „Wir fühlten uns sehr willkommen, da das Logo des Unternehmens auf jedem Bus zu sehen war, den wir nahmen!”

Von Seoul aus verkürzt ein hochmoderner Schnellzug die Reisezeit nach Busan auf rund zweieinhalb Stunden. Südkoreas größte Hafenstadt gilt mit dem sechstgrößten Containerhafen der Welt als Wissenshub für die Schiffsindustrie und Logistik, aber auch die Finanz- und IT- Branche. Als „Smart City“ ist Busan ausgestattet mit neuen Technologien zum Thema IoT, sei es in der Verkehrsüberwachung oder Energieeinsparung. Zur „Busan Smart City Innovative Strategy“ wurde ein Boden vorgestellt, der beim Betreten kinetische Energie in Elektrizität umwandelt. Umschlagplatz für Ideen und Innovationen ist das Busan Exhibition & Convention Center (BEXCO). Auf 46.000 qm haben ein 7.200-Personen-Plenum Platz, 49 Kongresssäle und -räume sowie 16 Ausstellungshallen. Nächste Gelegenheit zum Gespräch bietet die Busan Metropolitan City als Aussteller auf der IBTM China im September.

KERSTIN WÜNSCH

www.ibtmasiapacific.comwww.ibtmchina.comhttps://koreamiceexpo.comwww.koreaconvention.org




Datenschutz