„Großer Schock“ Image 1

RHEINGOLDHALLE MAINZ

„Großer Schock“

August Moderer, Geschäftsführer von mainzplus Citymarketing, über den Dachbrand über dem Kongress-Saal der Rheingoldhalle, den Cancer Immunotherapy Kongress im Gutenbergsaal und das mögliche Datum der Wiedereröffnung.

tw: Das Dach über dem Kongress-Saal der Rheingoldhalle in Mainz brannte. Wie kam es dazu, und wie groß ist der Schaden?
August Moderer: Der 16. Mai 2019 war für die Mainzer Bevölkerung, für viele unserer Veranstaltungs- und Kongresskunden und uns ein großer Schock: Früh am Morgen hatte ein Teil der Dachkonstruktion im alten Bereich der Rheingoldhalle, der aktuell Sanierungsarbeiten unterliegt, Feuer gefangen und Teile des innen liegenden Holz-Dachaufbaus zerstört. Durch die aktuell laufenden Brandermittlungen, Gutachten sowie Untersuchungen der Versicherungsfirmen geht jetzt eine gewisse Zeit ins Land, in der die Baustelle ruhen muss. Aktuell können das Ausmaß des Brandes und eine Schadenssumme noch nicht genannt werden. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, und das Feuer hatte sich nicht auf die umliegenden Gebäudeteile der Rheingoldhalle und des Hilton Hotels ausgebreitet.

Welche Säle und Räume sind betroffen? Welche Säle und Räume sind nicht betroffen und weiter uneingeschränkt bespielbar?
Vom Brand betroffen ist der alte Teil der Rheingoldhalle, also der Kongress-Saal und das angrenzende Rheinfoyer. So wie es im Moment aussieht, bleibt dieser Teil aufgrund der Brandfolgen bis 31. Dezember 2020 geschlossen. Die gute Nachricht ist: Der angrenzende Gutenbergsaal und die umliegenden Foyers mit rund 3.000 qm im neuen Teil der Rheingoldhalle sind völlig unversehrt und konnten bereits am Tag nach dem Brand uneingeschränkt genutzt werden. So konnten wir das Tagesgeschäft in der Rheingoldhalle gleich wieder aufnehmen.

                 
„Großer Schock“ Image 2
FOTO: MAINZPLUS CITYMARKETING

Wagen Sie einen Ausblick?
Wenn alles gut läuft, werden zum 1. Januar 2021 sowohl der Bauabschnitt 1, also der Kongress-Saal und das Rheinfoyer, sowie der Bauabschnitt 2, das „Loft Meeting“, sprich die neuen Räumlichkeiten im Bereich der ehemaligen Hilton-Spielbank im Erdgeschoss der Halle, abgeschlossen sein. Dann hätten wir eine vollständig sanierte, umgebaute und erweiterte Rheingoldhalle – damit gehen wir nun in die Vermarktung. Als zuständige Kongressorganisation und Mieter der Rheingoldhalle stehen wir im ständigen Austausch mit Behörden, Bauleitung und Partnern. Um den temporären Ausfall des Kongress- Saals zu kompensieren, stehen neben dem Gutenbergsaal weitere Räume in direkter Nähe zur Verfügung, z.B. das Kurfürstliche Schloss, der Frankfurter Hof und das KUZ Kulturzentrum Mainz.
               
Der Cancer Immunotherapy (CIMT) Kongress tagte fünf Tage nach dem Brand im Gutenbergsaal, dem neuen Teil der Halle. Gibt es weitere Beispiele?
Einen nicht ganz alltäglichen Jahreskongress erlebten die etwa 400 Teilnehmer und 60 Aussteller der SHK AG, einer Kooperation der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche. Am Tag des Brandes wurde die für die Rheingoldhalle geplante Abendveranstaltung kurzerhand in das Kurfürstliche Schloss verlegt. Einen Tag später konnten der Gutenbergsaal und die Gutenbergfoyers sowie der „fliegende Bau“ auf dem angrenzenden Rathausplateau für die Begleitausstellung problemlos genutzt werden.

Gibt es Konferenzen, die umziehen müssen?
Die 43. Drei-Länder-Konferenz, die im Oktober 2019 in der Rheingoldhalle durchgeführt werden sollte, wird nun nach Leipzig ausweichen. Hier konnten wir aufgrund des Brands und den nicht mehr zu gewährleistenden Raumanforderungen leider keine Alternativen anbieten. Mit anderen Kongressveranstaltern steht mainzplus Citymarketing im direkten Austausch, um unseren Kunden adäquate Alternativen anzubieten. Wir sind zuversichtlich, dass wir viele Veranstaltungen trotz des Brandes in Mainz und der Region halten können.
KERSTIN WÜNSCH
„Die gute Nachricht ist: Der Gutenbergsaal und die Foyers im neuen Teil der Rheingoldhalle sind völlig unversehrt.“
August Moderer, Geschäftsführer der mainzplus Citymarketing GmbH
Datenschutz