Who Means Business? Image 1

SHE MEANS BUSINESS 2018

Who Means Business?

Ob im All, in der Unternehmens- oder Veranstaltungswelt: Die „She Means Business“ Konferenz am EduMonday der IMEX 2018 bot geballte Frauenpower. Die #SocialSix hatten diesen Termin im Kalender angestrichen: Welche Zukunftsaussichten haben junge Frauen in der Eventbranche eigentlich?

W
ir waren gespannt, was uns erwarten würde. Das Programmheft verriet: Alle eingeladenen Speaker waren weiblich. Alle? Nicht ganz. Zwei waren männlich. Der Saal Horizont im Kap Europa der Messe Frankfurt war nicht nur sehr gut gefüllt, er zeigte ein für uns überraschendes Bild: Neben geballter Frauenpower waren auch Männer im Publikum zu finden. Gut zwölf Prozent männlicher Interessenten hatten sich angemeldet! Die Konferenz startete mit einem nicht geplanten, aber sehr passenden Zeichen im Sinne der „She Means Business“: Da die Moderatorin unerwartet ausfiel, übernahm Kerstin Wünsch kurzerhand persönlich diese Aufgabe. Soviel zum Thema Frauenpower. Und es sollte so weitergehen.


Nicola Baumann und Laura Winterling erschienen auf der Bühne: sympathisch, bodenständig und kommunikativ auf Augenhöhe mit dem Publikum. Nichts ließ darauf schließen, dass dort eine Eurofighter- Pilotin der Bundeswehr und eine Geschäftsführerin von Space Time Concepts auf der Bühne standen. Die beiden haben sich ihren Weg in einem von Männern dominierten Berufsfeld erkämpft und arbeiten mittlerweile erfolgreich in einem für Frauen eher untypischen Beruf. Klischees: Goodbye!

Unsere drei Key Learnings: 1 „If you go after what you want, you might just get it“ –Wenn du ein Ziel, das du erreichen möchtest, permanent verfolgst, wirst du es irgendwann erreichen. 2 „It‘s better to aim high and fail, then to aim low and hit“ – Es ist besser, große Ziele zu haben und zu scheitern, als kleine Ziele zu haben, die man leicht erreichen kann. 3 „It´s a marathon, not a sprint“ – Es ist ein Marathon, kein Sprint.

Who Means Business? Image 2
Studentin Lena Steinhäuser trifft auf Frauen wie Irina Graf, The MICE Blog, und tauscht sich aus.
FOTO: IMEX GRUPPE

Nicht nur für Frauen, auch für Männer war die Konferenz äußerst spannend. Die Benachteiligung von Frauen im Berufsleben sollte alle beschäftigen. „We need to change cultures, not women!“, appellierte Lyn Lewis-Smith, Business Events Sydney, in ihrem Vortrag – und wir können ihr nur zustimmen. Für uns #SocialSix und Studierende des Studiengangs Eventmanagement und -technik – männlich wie weiblich – war die She Means Business eine Bestärkung dafür, auf dem richtigen Weg zu sein. Mit unserem interdisziplinären Studiengang werden wir als Event-Allrounder einsteigen und neben BWLKenntnissen eventtechnische Kompetenzen mitbringen: Selbst wenn die Veranstaltungstechnik häufig als Männerdomäne bezeichnet wird, so zählt unser Studiengang bald mehr als 50% Studentinnen! Ein Indikator dafür, dass es den Frauen- und Männerberuf nicht gibt. Wir sollten uns von klischeehaftem Denken befreien. #WeMeanBusiness!

#SOCIALSIX

Die #SocialSix sind eine Projektgruppe aus Studierenden des Studiengangs Eventmanagement und -technik (EMT) der Technischen Hochschule Mittelhessen. Im Auftrag der tw tagungswirtschaft berichten sie aus ihrem studentischen Blickwinkel. 
https://www.thm.de
Unser Studiengang Eventmanagement und -technik zählt bald mehr als 50% Frauen.

Datenschutz