„So einfach wie möglich“ Image 1

MEETINGSBOOKER.COM

„So einfach wie möglich“

Ciaran Delaney, Gründer und CEO von meetingsbooker.com über die Partnerschaft mit tagungsplaner.de, Buchungsmöglichkeiten und den Trend hin zu direkter Verfügbarkeit.

tw: Seit Januar kooperieren Sie als internationales Buchungsportal meetingbookers.com mit der deutschen Plattform tagungsplaner.de. Was verbirgt sich hinter der Zusammenarbeit?
Ciaran Delaney: Wir sind der globale Marktführer zur Online-Buchung von Meetingräumen mit über 137.000 aufgelisteten Spaces weltweit, tagungsplaner. de ein Buchungsportal für mittelständische Unternehmen auf dem deutschsprachigen Markt. Wir haben unsere Kräfte gebündelt, um eine strategische Partnerschaft einzugehen und gemeinsam innovative Tools für Location-Buchungen anzubieten.

Warum dieser Schritt?
Durch unseren gemeinsamen Weg schließen wir eine seit langem bestehende Lücke auf Europas größtem Meeting-Markt, nämlich das Etablieren einer vollautomatischen Buchungslösung. In den letzten Jahren hat meetingsbooker.com ein umfassendes Portfolio an Tools entwickelt, die sowohl Veranstaltungsplanern als auch Anbietern von Locations die Verwaltung des Buchungsprozesses für Meetings extrem erleichtern.

Wie sieht das denn in der Praxis, also auf dem Buchungsportal, aus?
Über die bestehende Marke tagungsplaner.de wird jetzt die Suche und Auswahl von Veranstaltungsräumlichkeiten für kleine Meetings bis hin zur großen Konferenz extrem vereinfacht. Den Nutzern steht eine konkurrenzlose Auswahl an Hotel-, Konferenz- und alternativen Meetingspaces zur Auswahl sowie – und das ist das Entscheidende – drei verschiedene Buchungsmöglichkeiten.

Welche Buchungsmöglichkeiten sind das?
Zum einen kann der Planer kleinere Meetings ab sofort direkt buchen. Bei verschiedenen Anbietern sind Instantbooking-Optionen hinterlegt. Das funktioniert über eine Schnittstelle an das anbietereigene System. Der User gibt schlicht den gewünschten Ort und Datum sowie die Teilnehmerzahl der geplanten Veranstaltung ein und bekommt dann eine Auswahl an Spaces, die er direkt buchen, beziehungsweise reservieren kann. Im gleichen Prozess buchbar sind Übernachtungsmöglichkeiten in den Hotels, Getränke und Catering, technische Ausstattung und so weiter. Eine weitere Möglichkeit ist das sogenannte Request-a-book, bei der die User die Buchung anfragen und innerhalb kürzester Zeit ein Angebot erhalten.

                  
„So einfach wie möglich“ Image 2
FOTO: MEETINGSBOOKER.COM
    

ZUR PERSON

Ciaran Delaney ist Gründer und CEO des internationalen Buchungsportals meetingsbooker. com. Auf dem Portal mit Direktbuchungs- Option sind über 137.000 Veranstaltungslocations gelistet. www.meetingsbooker.com

Können dabei mehrere Locations gleichzeitig angefragt werden?
Genau. Darin liegt ein großer Vorteil für die Nutzer. Die Angebote von Spaces und Hotels, die keine direkte Buchungsoption anbieten können oder wollen, werden so transparent und vergleichbar. Das ist natürlich auch für die Anbieter charmant, um sich am Markt orientieren zu können.

Wie steht es um komplexere Meetings?
Das ist die dritte Option. Selbstverständlich lässt sich über das Tool auch der klassische RFP-Prozess (Request for Proposal) anstoßen.
                  
Wird eine direkte Buchungsoption heute nutzerseitig schlicht erwartet?
Ja, im Prinzip kann man es so einfach sagen. In vielen alltäglichen aber auch beruflichen Bereichen gibt es direkt verfügbare Auswahlmöglichkeiten. Das führt zwangsläufig zu einer bestimmten Erwartungshaltung. Warum sollte sich das in Bezug auf ein Buchungsportal für Meetings unterscheiden? Insofern ist es unser Anspruch, den Buchungsprozess so einfach und zeitsparend wie möglich zu gestalten.

Und für die Locations?
Ist die Lösung ebenso einfach. Neben der Möglichkeit, das Portal über Schnittstellen anzuschließen, bieten wir auch White-Label-Lösungen an.

Wie stark wird die direkte Verfügbarkeit genutzt?
Auf unserem Portal sind es 43% aller Buchungen.

Glauben Sie, dass dies nun auf tagungsplaner.de ähnlich wird?
Das ist unser Wunsch, und darauf arbeiten wir hin.
CHRISTIAN FUNK
Datenschutz