News

Newsmeldungen

Bushfires

Message from Tourism Australia

Newsmeldungen Image 1
Tourism Australia has published an interactive map. It shows which areas are impacted by the bushfires.
FOTO: TOURISM AUSTRALIA
Despite bushfires affecting some parts of the country, Australia continues to be a safe business events destination. It is too early to quantify the full impact of the bushfires. However, most regions within Australia remain unaffected, open for business and continue to offer the incredible experiences that our country is known for. With tourism and business events being a significant driver of our economy, one of the ways international event planners can support our communities is to continue to bring their events to Australia. Many of Australia’s best-known visitor regions have previously faced natural disasters such as bushfires and cyclones yet bounced back in a strong demonstration of their resilience as destinations. When affected communities are ready to once again welcome visitors, business events will continue to play an important role in supporting their recovery. Tourism Australia is encouraging event planners to maintain event plans in all non-impacted regions and partially impacted regions which are still welcoming visitors.
                      
www.australia.com/en/travel-alerts/bushfire-information.html


Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Verleihung Deutscher Umweltpreis

Newsmeldungen Image 2
Alexander Bonde: Ein Zeichen für nachhaltiges Handeln setzen
FOTO: DEUTSCHE BUNDESSTIFTUNG UMWELT

Lübeck (2023), Mainz (2024), Chemnitz (2025), Aachen (2026), Freiburg (2027) und Osnabrück (2028) haben sich durchgesetzt im Wettbewerb um das Ausrichten des mit 500.000 Euro dotierten, größten und unabhängigen Umweltpreises Europas für die nächsten Jahre. So die Entscheidung des Kuratoriums der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die den Deutschen Umweltpreis verleiht. Vorausgegangen war ein Wettbewerb, bei dem eine Expertenjury für die Auswahl neben technischen, organisatorischen und administrativen Bedingungen vor allem Nachhaltigkeitskriterien angelegt hatte. „Auf Basis des Nachhaltigkeitskodexes der Veranstaltungswirtschaft wollen wir ein Zeichen für nachhaltiges Handeln setzen und mithelfen, dass sich die ressourcensparenden Kriterien grüner Veranstaltungen durchsetzen“, sagt DBU-Generalsekretär Alexander Bonde. 25 Kongress- und Messezentren bewarben sich um den Festakt mit 1.200 Gästen. 2020 wird der Preis im Hannover Congress Centrum vergeben, 2021 im Darmstadtium und 2022 im Maritim-Hotel Magdeburg.
     
www.dbu.de


She Means Business 2020

Frauen unterstützen die SDGs

Die dritte „She Means Business“ findet am 11. Mai 2020 in der Halle 9 der Messe Frankfurt am Vortag der IMEX statt. Die Konferenz zu Diversity, Gender Equality und Female Empowerment ist eine Veranstaltung der IMEX Group und tw tagungswirtschaft in Partnerschaft mit MPI – Meeting Professionals International. 2020 zahlt sie auf das Generalthema „Nature“ der IMEX ein. Etwa mit Speakerin Gabriela Suhoschi, Director World Water Week & Prizes des Stockholm International Water Institute. Sie spricht über das Thema Wasser, und warum Frauen hier wichtig sind. Suhoschi hat den „Gold Standard“ für divers besetzte Panels eingeführt. In der „Open mic“-Session „Women contributing to the UN Sustainable Development Goals“ können Frauen berichten, wie sie die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN unterstützen, z. B. Nalan Emre, COO der IMEX Group, das SDG12 „Responsible Consumption and Production“ mit Lunches ohne Fleisch. Erster Supporting Partner ist das Jerusalem Convention Bureau.
                              
www.imex-frankfurt.com/whats-on/she-means-business
Newsmeldungen Image 3
Initiatorinnen der „She Means Business“ Carina Brauer (r.) und Kerstin Wünsch
FOTO: IMEX GROUP


Coronavirus

VDR: Unternehmen verbieten China-Reisen

Der Ausbruch des Coronavirus in China hat massive Konsequenzen für die Reisetätigkeit deutscher Unternehmen in die Volksrepublik. So das Ergebnis einer nicht-repräsentativen Mitgliederumfrage des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR). 96 Prozent der befragten Geschäftsreise-Manager mit regelmäßigen Geschäftsreisen nach China haben diese verboten oder eingeschränkt. Sollten Reisen nach China unvermeidbar sein, werden Reisende über mögliche Risiken aufgeklärt. Dazu zählen Informationen zu allgemeinen Verhaltensweisen, Hygienemaßnahmen und Notfallkontakten. Viele Unternehmen statten ihre Mitarbeiter mit Reisekits mit Desinfektionsmitteln, Mundschutz und Informationsbroschüren aus. „Wichtig ist, dass Unternehmen die Nachrichtenlage im Auge behalten, um Risiken und Lageveränderungen bestmöglich einschätzen zu können“, rät VDR-Präsidiumsmitglied Heiko Luft. Travel Management, Personalabteilung, Reiserisiko-Management und Unternehmenssicherheit müssten eng zusammenarbeiten.
                              
www.vdr-service.de


Visit Britain

Botschaft zum Brexit

Newsmeldungen Image 4
Für Tagungsplaner und Teilnehmer aus der EU ändert sich 2020 nichts.
FOTO: LONDON & PARTNERS
Am 31. Januar 2020, der Tag, an dem Großbritannien die EU verlassen hat, sendet Visit Britain eine Botschaft der Beruhigung und des Willkommens an die Europäer. Schließlich kommen mehr als zwei Drittel der Besucher Großbritanniens aus Europa. Visit Britain versichert, dass sich die Reisemöglichkeiten für Veranstaltungsteilnehmer, die 2020 von der EU nach Großbritannien reisen, nicht ändern. EU-Bürger werden weiterhin mit einem Personalausweis reisen können und ohne Visum. Kerrin MacPhie, Head of Business Events bei Visit Britain, betont: „Europa war und wird immer ein unglaublich wichtiger Markt für Großbritannien sein, mit Tourismusunternehmen, die jedes Jahr etwa 27 Millionen europäische Besucher willkommen heißen. Veranstaltungsplaner und ihre Teilnehmer können mit einem herzlichen Empfang rechnen.“
           
www.visitbritain.org


German Convention Bureau

Grenzenloses Testlabor

Wie lässt sich grenzüberschreitend zusammenarbeiten und kommunizieren? Das testen 200 Teilnehmer beim räumlichverteilten Kongress „BOCOM – Experience Borderless Communication“ am 23. April 2020. Der Event findet am Konferenz-Hub in den Design Offices Berlin am Humboldthafen ebenso statt wie in Wien, Amsterdam und Washington und im Live-Stream. Inhalte sind New Work, Mensch- Maschine-Interaktion und Nachhaltigkeit, Initiatoren das German Convention Bureau (GCB), das Fraunhofer-Institut IAO, c4 Berlin (vormals TRIAD) und das visit-Berlin Berlin Convention Office.
                              
https://bocom.online
Newsmeldungen Image 5
FOTO: GCB


Online Marketing Rockstars

Crew World empowered by prizeotel

Prizeotel wird Hotelpartner von Online Marketing Rockstars (OMR) und Mitgestalter der neuen Crew World bei #OMR20. Vom ersten Auf- bis letzten Abbautag (6. bis 14. Mai 2020) richten OMR und Prizeotel erstmals die „Crew World“ ein. In Halle B3 und B4 der Messe Hamburg dient diese als Rückzugsort für alle Helfer mit Spaund Relax-Ecken, einem Barber-Service und einem nachgebauten Hotelzimmer. Außerhalb stehen das prizeotel Hamburg-City und das prizeotel Hamburg- St.Pauli mit einer Lobbylounge im OMR-Look bereit. Ein Shuttle verbindet die Standorte.
                              
www.prizeotel.com


Buschbrände

MCEC leistet Katastrophenhilfe

Newsmeldungen Image 6
FOTO: MCEC

Das Melbourne Convention and Exhibition Centre (MCEC) fungierte aufgrund der anhaltenden Buschbrände in Australien am 4. Januar 2020 als Katastrophenhilfezentrum. „Wir alle sind schockiert und traurig über die verheerenden Buschfeuer, die so viel von unserem Land heimsuchen. Wie alle Australier hat das Melbourne Convention and Exhibition Centre (MCEC) den Wunsch, auf jede erdenkliche Art und Weise zu helfen“, sagt CEO Peter King. Das MCEC leistet Übergangshilfe, einschließlich des Zugangs zu Lebensmitteln, Wasser und medizinischer Unterstützung. „Wir werden weiterhin mit der Stadt Melbourne, dem Bundesstaat Victoria und der Polizei zusammenarbeiten, um Zeit so viel Unterstützung wie möglich zu leisten“, so King.
                    
www.mcec.com.au
                     


AUMA

Messen werden emotionaler

Messen werden sich verändern: sie werden emotionaler, mit mehr Begleitevents, und manche werden auch Teil eins größeren Ganzen werden. Das hat Philip Harting in seinem Grußwort zum Jahreswechsel 2020 gesagt. Der Vorsitzende des AUMA findet es gut, dass dieser Prozess in Gang kommt. Denn Messen müssen sich mit ihren Branchen entwickeln.
                              
www.auma.de
Videobotschaft zum Jahreswechsel 2020 von Philip Harting.
FOTO: AUMA


ZEUS Innovators Club

Schon gehört? MICE Innovation Sessions Podcast

Der ZEUS Innovators Club macht digitale Radioshows und veröffentlicht alle zwei Wochen den MICE Innovation Sessions Podcast. Darin reden verschiedene „Hosts“ mit ihren Gästen über Technologien, Locations, Nachhaltigkeit oder Social Media. Und das ganz locker wie am Küchentisch. In der letzten Folge „Women in MICE“ ist Regina Mehler, Gründerin der Women Speaker Foundation, zu Gast. Sie erzählt, warum Veranstaltungen Vielfalt auf der Bühne brauchen, und warum Frauen sich unbedingt auf die Bühne trauen sollten.
                
www.zeus-eventtech.de/podcast


Xing Events

Die intelligente Event-Analyse

Xing Events unterstützt mit dem neuen „Event Plus Paket“ die Gewinnung von Teilnehmern durch eine intelligente Event-Analyse. Event-Plus-Nutzer können Besucher ihrer Eventseite mit Updates auf der Xing-Startseite ansprechen und mit persönlichen Einladungen als Teilnehmer gewinnen. Wie erfolgreich diese Maßnahmen sind, zeigt die neue Analyse- Möglichkeit. Zudem sehen Veranstalter, wie ihre Events im Vergleich zum Wettbewerb abschneiden. „Durch intelligente Datenauswertung zu intelligenten Entscheidungen – unter diesem Motto steht unsere Event-Analyse. Mit der Erweiterung der Event-Plus-Seite stellen wir Veranstaltern auf Basis unseres Datenschatzes alle relevanten Daten für das Benchmarking und die Auswertung ihrer Events zur Verfügung – selbstverständlich aggregiert und anonymisiert“, sagt Kati Rittberger, Geschäftsführerin Xing Events. Für sie ein Wettbewerbsvorteil und Basis für künftige Veranstaltungen.
           
www.xing-events.com

VERANSTALTUNGEN

+++ ITB MICE Forum 04.-06.03.2020, Berlin +++ Locations Mitteldeutschland, 10.03.2020, Leipzig +++ Meet Germany Summit, 25.-26.03.2020, München +++ MICE Peak, 27.-29.03.2020, Cannes +++ Associations World Congress, 15.-17.04.2020, Estoril +++


Newsmeldungen Image 7
„So, und nun noch ein #ReverseSelfie wie die Großen! Danke für eine anregende Diskussion zu #WomenInLeadership“. Das teilt Jeannine Koch, Director re:publica, im Januar auf Facebook. „Women in Leadership“ heißt die Afterwork-Reihe von MPI – Meeting Professionals International in München, Hamburg, Berlin, Frankfurt. Hier im Hilton Berlin (v.l.): Gisela Munchgesang, Hilton Berlin, Annett Polaszewski-Plath, Eventbrite, Jeannine Koch, Angeles Moreno, MPI, und Karin Ruppert, Famab.
FOTO: RE:PUBLICA, JEANNINE KOCH

WIR LIEBEN NEUERÖFFNUNGEN

In Kooperation mit unserem Schwestertitel ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung stellen wir Ihnen neue und geplante (Tagungs-)Hotels vor, die uns wegen ihres Konzeptes, ihrer Architektur oder ihres Designs auffallen.
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


ME BY MELIÁ

Das Hotel der zwei Türme

Eine der weltweit spektakulärsten Hotel-Neueröffnungen wird 2020 das neue ME by Meliá Dubai sein, das in wenigen Wochen im aufstrebenden Burj-Khalifa-Bezirks in Downtown Dubai seinen Betrieb aufnehmen wird. Das Gebäude ist 95 m hoch und besteht aus zwei miteinander verschmelzenden Türmen. 93 luxuriös ausgestattete Zimmer und Suiten, eine ultraluxuriöse Suite ME sowie 98 avantgardistische Designerwohnungen als Serviced-Apartments verteilen sich auf 19 Etagen. Das ME Dubai will innerhalb des Opus-Gebäudes 15 Restaurants betreiben.
                              
www.mebymelia.com
Newsmeldungen Image 8
FOTO: MELIÁ


ESTREL BERLIN

175 m hoch: Der Estrel Tower wird gebaut

Mit 175 Metern wird er Deutschlands höchstes Hotel: Der Estrel Tower. Im Herbst 2020 beginnen die Bauarbeiten für das spektakuläre Gebäude in Berlin-Neukölln. Die Fertigstellung des Projekts ist für 2024 geplant. Der Hotelturm mit 750 Zimmern und Suiten entsteht genau gegenüber des bestehenden Estrel Berlin. Mit seiner Größe wird der Turm Berlins höchstes nicht-technisches Gebäude sein. Im schrägen Dachbereich des Hochhauses wird es eine Sky Lounge mit Außenterrasse mit Blick über Berlin geben. Direkt angegliedert sind zudem große Veranstaltungsflächen, die sich zum Neuköllner Schifffahrtskanal und seiner öffentlich zugänglichen Promenade hin öffnen sowie ein moderner Spaund Fitnessbereich und gastronomische Einrichtungen. Mit dem derzeitigen Ausbau der A 100 bekommt das Estrel zudem eine eigene Autobahnabfahrt, über die der neue Flughafen BER, der im Herbst diesen Jahres eröffnen soll, schnell erreicht werden kann.
                             
www.estrel.com
Newsmeldungen Image 9
FOTO: ESTREL


The Hotel Darmstadt

„A new way to stay“

In Darmstadt hat unter dem Motto „A new way to stay“ ein neues Hotel eröffnet: The Hotel Darmstadt liegt im Westen der Wissenschaftsstadt Darmstadt (in der Nähe der Universitäten und des Telekom Campus) und ist in einem Bestandsgebäude auf dem ehemaligen Schulungszentrum der Deutschen Bundespost untergebracht. Mit 327 Gästezimmern – 14 davon mit Balkon – sowie 27 Seminar-Räumen und Boardrooms ist es eines der größten Hotels in der Region. Eine weitere Besonderheit ist der 5.000 Quadratmeter große Innenhofgarten, hinzu kommt ein dreimal so großes Gartenareal, das den Gebäudekomplex umgibt. Das Hotel wird von Cycas Hospitality geführt und befindet sich im Eigentum der Warimpex Finanz und Beteiligungs AG. Im Herbst 2020 wird das Haus das erste der jungen Eco-Lifestyle Marke „greet“ der Accor-Gruppe in Deutschland sein.
              
www.thehoteldarmstadt.de
Newsmeldungen Image 10
FOTO: ACCOR
Roll-out in Deutschland: 2022 eröffnet das erste Zleep Hotel in Hamburg. Damit bringt die Deutsche Hospitality ihre junge dänische Marke erstmals auf den deutschen Markt.
Newsmeldungen Image 11
FOTO: DEUTSCHE HOSPITALITY

                                   

Eventbrite

Top-Thema Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Diversität sind zwei Top-Themen für Veranstalter in 2020. Das ist ein Ergebnis des neuen Event Trend Reports von Eventbrite. Der Ticketinganbieter befragte über 6.800 Veranstalter (davon 276 in Deutschland) in zwölf Ländern zu Trends in der Eventbranche. 73 Prozent der Befragten wollen ihre Veranstaltungen nachhaltiger gestalten, 75 Prozent ein diverses Publikum ansprechen. „Nachhaltigkeit ist für Veranstalter zu einem 360- Grad Thema geworden. Die Umfrage zeigt, dass Veranstalter sich dessen bewusst sind und bereit sind, weitere Schritte zu unternehmen“, kommentiert Cyril Charton, Commercial Director bei Eventbrite Deutschland, die Ergebnisse.
                
www.eventbrite.de


UFI

Messewirtschaft trifft Papst Franziskus

Papst Franziskus lud die Delegierten des UFI Global CEO Summit zur Privataudienz in den Saal Clementina im Vatikan ein. Dort sagte Seine Heiligkeit: „Es hat sich gezeigt, dass Messen und Ausstellungen nicht nur positive Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft und den Arbeitsmarkt haben, sondern auch bedeutende Möglichkeiten, der Welt die reiche Vielfalt und Schönheit der lokalen Kulturen und Ökosysteme zu präsentieren.“ Die Fiera Rom mit CEO Pietro Piccinetti war der Partner für das Treffen. „Es ist eine große Ehre und ein Privileg für uns, dass Papst Franziskus uns zu diesem Austausch eingeladen hat. In unserem Arbeitsalltag konzentrieren wir uns oft sehr stark auf die Durchführung der nächsten Veranstaltung. Der heutige Tag brachte eine starke Botschaft, dass die soziale und kulturelle Dimension unserer Arbeit ebenso viel Aufmerksamkeit verdient“, erklärte UFI-Präsidentin Mary Larkin. Sie leitete die Delegation und ergänzte: „Die Botschaft von Papst Franziskus ist eine sehr starke Motivation, weiter daran zu arbeiten, unsere Veranstaltungen zu verbessern, sie so integrativ wie möglich, so vielfältig wie möglich und immer nachhaltiger zu gestalten.“ Die UFI-Delegation schenkte Papst Franziskus den Schössling eines Olivenbaums – ein Symbol für die Leidenschaft für den friedlichen Dialog und die nachhaltige Entwicklung, die Veranstaltungen schaffen. Am Ende lud der Papst jeden Delegierten zu einem Händedruck und einem kurzen Dialog ein. Mit dieser Geste verstärkte er die Kraft der persönlichen Beziehungen.
                      
www.ufi.org
Newsmeldungen Image 12
Messen können auch die reiche Vielfalt zeigen, sagt Papst Franziskus den UFICEOs im Vatikan.
FOTO: VATIKAN, UFI


2bdifferent

Neue Unit: Sustainable Festivals

Die CSR-Agentur 2bdifferent hat die Unit „SustainFestival“ gegründet. Sie will Veranstalter unterstützen, ihr Festival nachhaltig durchzuführen. Der Prozess reicht von der Leitbildentwicklung über den Basis-Check, die Co2-Bilanzierung, den Nachhaltigkeits-Guide bis hin zum Check der Dienstleister. „Wir sind damit bereits im Einsatz und unterstützen das Soulx Festival, Deutschlands erstes Festival für Persönlicheitsentwicklung, vom 13 bis 16. August 2020 auf Ferropolis, Gräfenhainichen“, berichtet Daniele Murgia, Partner bei 2bdifferent.
                  
https://2bdifferent.de


Future Meeting Space

Forschungsprojekt: Der „Purpose“ von Veranstaltungen

Welche Ziele werden mit Veranstaltungen verfolgt? Diese Frage bearbeiten das GCB German Convention Bureau und seine Forschungspartner derzeit im Rahmen des Innovationsverbunds „Future Meeting Space“ (FMS). Nachdem in den beiden vorangegangenen Projektphasen die zukünftige Gestaltung von Meetings, neue Formate und die Einbindung verschiedener Teilnehmertypen für erfolgreiche Events im Fokus standen, widmet sich Forschungsphase III dem „Warum“ von Meetings und Veranstaltungen.
             
www.future-meeting-space.de


Sustainability Rider

Events nachhaltiger planen

Newsmeldungen Image 13
13 Leitsätze geben Orientierung zu nachhaltiger Eventplanung.
FOTO: SCREENSHOT

Stefan Lohmann hat mit dem Sustainability Rider einen Leitfaden für die Eventbranche entwickelt, um Veranstaltungen nachhaltig zu gestalten. Unter der Berücksichtigung von Umweltschutz, sozialer Gerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit sowie den drei Säulen der Nachhaltigkeit bietet der Sustainabilty Rider mit seinen 13 Leitsätzen Hilfe für Künstler und Veranstalter. Er soll mithilfe einer Checkliste jeden in die Lage versetzen, sofort nachhaltige Events umsetzen zu können. Zusätzlich zu dem Rider hat der Artist Relation Manager Stefan Lohmann die Netzwerk-Plattform „Sustainable Event Solutions“ ins Leben gerufen. Diese funktioniert wie eine Suchmaschine, die Veranstaltern schnellen Zugriff auf nachhaltige Lieferanten ermöglicht.
            
www.sustainable-event-solutions.de


women in congress&events

Frauennetzwerk im EVVC trifft sich

Der Europäische Verband der Veranstaltungszentren (EVVC) hat eine Plattform für den persönlichen Austausch von Frauen gegründet — women in congress&events heißt das Netzwerk für weibliche Führungskräfte. Zur Auftaktveranstaltung im November 2019 folgten 15 Geschäftsführerinnen aus allen AG-Gruppen dem Aufruf von EVVC-Präsidentin Ilona Jarabek. „Wir reden in einem Frauennetzwerk offener über unsere beruflichen Herausforderungen und können uns auf Augenhöhe vertrauensvoll austauschen“, lautet die Begründung von Jarabek, die mit women in congress&events ihre Gründungsidee in die Tat umsetzte. „Netzwerke sind für mich wichtige Bühnen für die Themen Diversity und Chancengleichheit. Denn wir brauchen Vielfalt und Gleichberechtigung als positive Wettbewerbsfaktoren für Unternehmen“, so Jarabek. Der EVVC habe eine Vorbildfunktion, weil insgesamt 19,6 Prozent der Führungskräfte aller Mitgliedshäuser weiblich sind. Ein zweites Netzwerktreffen ist im Rahmen der Mexcon vom 29. bis zum 30. Juni 2020 in Berlin geplant.
              
www.evvc.org


Frontdays

In der Rolle der Dienstleister

Bei den „Frontdays“ schlüpfen Mitarbeiter der Messe Frankfurt in eine andere Rolle und übernehmen einen Tag lang eine von rund 15 Tätigkeiten ihrer Dienstleister – etwa bei der Abfallberatung, an der Garderobe, als Standbauer, Verkehrsordner, Sicherheitsstreife, am Infocounter, in der Kleiderkammer oder im Operation & Security Center der Messe Frankfurt. Neben der Möglichkeit, die Messe Frankfurt aus der Sicht der Servicepartner zu erleben und Verständnis füreinander zu schaffen, liegt der Fokus der „Frontdays“ darauf herauszufinden, wie die Messe Frankfurt den Mitarbeitern ihrer Partner die Aufgaben erleichtern kann. Aufgrund der regen Beteiligung seitens der Mitarbeiter der Messe Frankfurt (bis jetzt verzeichnet das Unternehmen mehr als 120 Einsätze) ging die Aktion „Frontdays“ mit der Ambiente im Februar 2020 bereits in ihre vierte Runde. Eingeführt wurden die „Frontdays“ zur Light + Building 2018.
                              
www.messefrankfurt.com
Newsmeldungen Image 14
Bei den Frontdays der Messe Frankfurt sitzt Johannes Möller, Abteilungsleiter Brand Management & Brand Development Technology, am Info-Counter.
FOTO: MESSE FRANKFURT


Donausegel

ACV: 100.000 Kongressgäste

Das Austria Center Vienna erwartet ein ereignisreiches Jahr: Die neue Überdachung des Bruno-Kreisky- Platzes – das Donausegel – wird zum European Congress of Radiology im März offiziell eröffnet und erstmalig als Kongresshalle genutzt. Die aktualisierten Detailpläne für das neue Zugangsgebäude und den Panoramawalk stehen auch fest – trotz Umbau bei laufendem Betrieb bis 2021 werden 100.000 Teilnehmer erwartet.
                              
www.acv.at


Verlosung

Freikarten für die Karlsruher Eventrechttage

Für die Premiere der Karlsruher Eventrecht-Tage am 17. und 18. März 2020 verlosen wir zwei Freikarten. Der Kongress wird von eventfaq veranstaltet und findet in der Eventhall Karlsruhe statt. Um die Freikarten zu gewinnen, senden Sie bitte eine kommentarlose Mail mit dem Betreff Karlsruher Eventrecht-Tage an christian.funk@dfv.de. Die Karlsruher Eventrecht-Tage greifen veranstaltungsrechtliche Themen wie z.B. Haftung, Polizeirecht, Mietrecht und Datenschutz auf.
                          
www.eventfaq.de


Berlin MICE Summit

„vereint. innovativ. zukunftssicher.“

Newsmeldungen Image 15
Der Berlin MICE Summit dreht sich um aktuelle Herausforderungen.
FOTO: VISITBERLIN

Am 30. Januar 2020 diskutierten rund 250 Branchenvertreter auf dem Berlin MICE Summit des Berlin Convention Office von visitBerlin aktuelle Trends und Herausforderungen der Meetingindustrie. Unter dem Leitbild „vereint. innovativ. zukunftssicher.“ setzten sich die Delegierten aktiv mit der Gestaltung der Zukunft der Berliner Veranstaltungswirtschaft auseinander. Sie erarbeiteten Lösungen zu drängenden Fragestellungen nach der Attraktivität als Arbeitgeber, möglichen Kooperationen, der allgemeinen Zukunftsfähigkeit oder Digitalisierung. „Berlin gilt international als Innovationstreiber – auch im Kongressgeschäft. Nur wer Ideen hat, bleibt an der Spitze. Deswegen treffen sich die Experten der Branche zum Berlin MICE Summit“, erläutert Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin.
                             
www.visitberlin.de


Fortbildung

Frauen führen anders

Am 23. und 24. Juni 2020 veranstaltet tagungsplaner.de ein Seminar für weibliche Führungskräfte, mit den Referenten Hannelore und Marcus Weidner. Den Teilnehmerinnen wird bewusst, wie sie als Führungskraft aus unterschiedlichen Blickwinkeln gesehen werden und welche Erwartungshaltungen sich daraus ableiten. Der Umgang mit Führungsverantwortung und der Einfluss von persönlichen Lebensmotiven auf die Führungsarbeit wird erarbeitet und die Konfliktfelder bewusst angesprochen. Es werden Führungstechnik als Kombination aus Führungsinstrumenten, Persönlichkeit und wertschätzender Kommunikation vermittelt und das Rollenverständnis als weibliche Führungskraft entwickelt. Das Seminar findet in den Design Offices in Frankfurt statt.
           
www.tagungsplaner.de/fortbildungen


IBTM Asia Pacific

Premiere in Singapur steht an

Von 6. bis 8. April steigt die Premiere der IBTM Asia Pacific in Singapur im Marina Bay Sands Expo & Convention Centre. Shane Hannam, Portfolio-Direktor der IBTM: „Der Launch einer Show für den asiatisch-pazifischen Markt ist nicht nur für die Marke IBTM aufregend, sondern wird vor allem durch die Tatsache interessant, dass die Veranstaltungsbranche der Region die höchste Wachstumsrate der Welt erwarten lässt, die bis 2025 441,1 Mrd. US Dollar erreichen soll.“
           
www.ibtmasiapacific.com


Future Sales & Marketing Convention

Marketing-Strategien im Wandel

Newsmeldungen Image 16
Teilnehmer des letztjährigen Future Sales Camp 2019.
FOTO: FSC

Das Future Sales Camp orientiert sich neu und wird zur Future Sales & Marketing Convention. Rund um zeitgemäße Verkaufs- und Marketing-Themen kommen von 8. bis 10. Mai 2020 im Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven rund 100 Teilnehmer aus verschiedenen Branchen zusammen, um Perspektiven und Trends der sich wandelnden Verkaufs- und Marketing- Strategien zu diskutieren. Mit der Namensänderung bleibt das etablierte Event in seinen Wurzeln ein Barcamp: Die Teilnehmer bringen wie gewohnt eigene Themen in Form von intuitiven Camp Sessions ein. Gleichzeitig bietet die Future Sales & Marketing Convention mehr Raum für eine Keynote, vertiefende Präsentationen und Wissen vermittelnde Workshops. Die Veranstaltung hat zum Ziel, Sales-Profis zusammen zu bringen, um gemeinsam Zukunftsperspektiven zu entwickeln sowie klare Antworten, sofort umsetzbare Lösungen und protokollierte Ergebnisse mitzunehmen.
                 
www.futuresalesconvention.com


Schulung

IBIT: Veranstaltungssicherheit im Fokus

Auch 2020 bietet das Internationale Bildungs- & Trainingszentrum für Veranstaltungssicherheit (IBIT) wieder interdisziplinäre Schulungen zum Thema Publikums- und Veranstaltungssicherheit in Hamburg an. Die Weiterbildungen sind speziell entwickelt für alle, die für die Planung und Umsetzung von Veranstaltungen verantwortlich sind. „Die IBIT-Kurse stärken die juristischen, behördlichen sowie praktischen Kompetenzen der Teilnehmenden und vermitteln vollumfänglich durchdachte Planungsansätze. Bei der Auswahl unserer Referenten legen wir ein besonderes Augenmerk auf Fachkompetenz und Praxiserfahrung“, sagt Sabine Funk, Geschäftsführerin der IBIT GmbHund eine der Referentinnen.
               
www.ibit.eu/bildung


Jerusalem/Tel Aviv

WSB mit „once-in-a-lifetime”-Event

Das Jerusalem Convention Bureau feiert die Durchführung der größten Incentive-Reise seiner Geschichte. Über 6.000 Mitarbeiter des US-amerikanischen Finanzdienstleisters World System Builders (WSB) kamen zu einem einwöchigen „Super Trip“ nach Israel. Dieser Trip war der Ausdruck wachsender Incentive- Business-Aktivitäten Jerusalems und die größte Firmengruppe, die jemals Israel besucht hat. Diese noch nie zuvor bewältigte Gruppengröße erforderte die Teilung in zwei Gruppen. Die eine Hälfte verbrachte den Aufenthalt in Tel Aviv und die andere Hälfte in Jerusalem. Die Agentur Eshet Tours erhielt zusammen mit dem Jerusalem Conference and Visitors Bureau (JCVB) den Zuschlag für die Ausrichtung des Projekts. Nach dem großen Erfolg der WSB-Gruppe wird das JCVB unter der Schirmherrschaft der Jerusalem Development Authority auch in Zukunft Incentive-Tourismus-Pakete durch finanzielle Zuschüsse für Gruppen von mindestens 500 Besuchern finanziell unterstützen. Ilanit Melchior, Direktorin der Jerusalem Development Authority of Tourism, beschrieb die Reise als die größte Veranstaltung, die jemals in Israel stattgefunden hat. „Mehr als 6.000 Besucher gaben während der einwöchigen Reise mehr als 45 Millionen Schekel (über 12,5 Millionen Dollar) aus“, betonte sie. „Im Gegensatz zu den Delegierten einer Konferenz haben Incentive-Teilnehmer viel Zeit für Rahmenprogramme, was für die lokalen Unternehmen finanziell sehr lukrativ ist“, so Melchior. Der Bürgermeister von Jerusalem, Moshe Lion, sagte, die Gemeinde habe sich zum Ziel gesetzt, die Stadt zu einer Hauptstadt für Incentive-Reisen zu entwickeln und sich entsprechend vorzubereiten. „In den vergangenen zwei Jahren haben wir spezielle Förderungsprogramm zur Unterstützung der Incentive-Geschäfte eingeführt, in der Hoffnung, mehr Projekte dieser Art organisieren zu können“, sagte Lion. „Normalerweise begrüßen wir Gruppen mit rund 60 oder vielleicht sogar ein paar hundert Personen. Nun haben 6.000 Gäste betreut und zwei Wochen später eine weitere Firmen- Incentive-Gruppe mit 3.000 Personen aus Süd- und Mittelamerika begrüßt“, sagte Reut Breslauer, JCVB Convention Manager. „Aber am Meisten freuen wir uns, dass jeder Besucher zu einem Botschafter für Israel wird.“
           
jerusalemcvb.com
Newsmeldungen Image 17
Über 6.000 Mitarbeiter des US-amerikanischen Finanzdienstleisters World System Builders (WSB) kamen für ein Inentive nach Israel.
FOTO: JERUSALEM CVB

Datenschutz