News

Newsmeldungen

Fachkonferenz zur re:publica

events re:loaded

Newsmeldungen Image 1
Neu zur re:publica vom 6. bis 8. Mai 2019 in Berlin: die Fachkonferenz „events re:loaded – Festivalisierung von Veranstaltungen“.
FOTO: RE:PUBLICA, GREGOR FISCHER (CC BY-SA 2.0)
Seit dem letztem Jahr finden zur Digitalkonferenz re:publica in Berlin Fachkonferenzen statt. Dieses Jahr sind es: „Digital Hemp – Hanf: das Öl des 21. Jahrhunderts” und „events re:loaded – Festivalisierung von Veranstaltungen“. Die Tageskonferenz„ events re:loaded“ am 7. Mai 2019 steht unter dem Rubrum Digitalisierung in der Veranstaltungsindustrie. Sie betrachtet Themen wie Künstliche Intelligenz und Datenschutz ebenso wie Aspekte der Nachhaltigkeit und Achtsamkeit und ordnet den Megatrend Festivalisierung ein. Die Fachkonferenz in deutscher Sprache wird gemeinsam von der re:publica und der dfv Conference Group veranstaltet und der Fachzeitschrift tw tagungswirtschaft der dfv Mediengruppe thematisch begleitet. Tagungsort ist das Deutsche Technikmuseum wenige Laufminuten von der Station Berlin entfernt, wo vom 6. bis 8. Mai 2019 die re:publica mit 10.000 Teilnehmern läuft. Das Ticket für die Teilnahme an der eintägigen Fachkonferenz kostet 349 Euro als Early Bird – bis das Kontingent ausverkauft ist – und 399 Euro danach. Das Ticket für 499 Euro schließt den Besuch der re:publica im gesamten Zeitraum mit ein. Sämtliche Informationen zum Programm, zu den Speakers und den Tickets stehen ab 1. März 2019 hier online:

https://fachkonferenzen19.re-publica.com


Deutscher Umweltpreis

DBU sucht ökologische Austragungsorte

Newsmeldungen Image 2
DBU-Generalsekretär Alexander Bonde
FOTO: DBU

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) sucht ökologische Veranstaltungsorte für die Verleihung des Deutschen Umweltpreises. Gesucht werden die Austragungsorte für die Verleihungen 2023 bis 2028. Die Bewerber sollten die Konzepte für nachhaltige Veranstaltungen dauerhaft in alle Abläufe und Entscheidungen einbinden. „Green Meetings“ zeichneten sich etwa durch energiesparende Klima- und Lüftungsanlagen oder Beleuchtung mit LED-Technik aus. Zudem sollten möglichst viele Gäste umweltfreundlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen können. Die Bewerbungsformulare können bis 30. April 2019 eingereicht werden. „Attraktive Veranstaltungsorte mit einem überzeugenden ökologischen Gesamtkonzept haben gute Chancen, den Zuschlag zu bekommen“, informiert DBU-Generalsekretär Alexander Bonde. Die DBU fördere nicht nur umweltfreundliche Projekte, sondern lege auch Wert darauf, ihre eigenen Veranstaltungen umweltverträglich zu gestalten. Bonde: „Wir wollen eine Vorreiterrolle bei nachhaltigen Großveranstaltungen einnehmen.“

www.dbu.de/umweltpreisOrte


Landgericht Duisburg

Loveparade: Verfahren zum Teil eingestellt

Im Strafprozess um die Loveparade-Tragödie 2010 hat das Duisburger Landgericht (LG) das Verfahren gegen sieben der zehn Angeklagten eingestellt. Keiner dieser Angeklagten muss einen Geldbetrag zahlen. Die Verfahrenseinstellung sei nicht mit einer Feststellung von individueller Schuld verbunden, so das LG Duisburg in einer Presseerklärung. Für sämtliche Angeklagte, die aus dem Verfahren ausscheiden, besteht weiterhin die Unschuldsvermutung. Das Gericht hatte Mitte Januar die Einstellung des Verfahrens vorgeschlagen mit der Begründung, dass die individuelle Schuld eines jeden Angeklagten als gering bis allenfalls mittelschwer anzusehen wäre. Die drei Mitarbeiter des Veranstalters, die nach dem Vorschlag des Gerichts und den Vorstellungen der Staatsanwaltschaft anlässlich der Einstellung einen Geldbetrag zahlen sollten, haben einer Verfahrensbeendigung nicht zugestimmt. Gegen sie wird das Verfahren fortgeführt. Bei der Loveparade 2010 wurden in einem Gedränge 21 Menschen zu Tode gedrückt und mehr als 650 verletzt. Der Prozess hatte im Dezember 2017 begonnen. Den Beschuldigten wurde unter anderem fahrlässige Tötung und schwere Planungsfehler vorgeworfen.In den vergangenen 14 Monaten wurden 59 Zeugen und acht Sachverständige vernommen.
                              
www.lg-duisburg.nrw.de


Inspirational ICCA Women Award

„Unbesungene Heldinnen“

Die International Congress and Convention Association (ICCA) würdigt die Rolle der Frau in der Meetingindustrie und zeichnete auf ihrem 57. Kongress in Dubai zehn Frauen mit dem „Inspirational ICCA Women Award“ aus. Verliehen wurde der Preis von Präsidentin Nina Freysen-Pretorius, deren Amtszeit Ende 2018 endete. Sie bezeichnet die zehn nominierten Frauen als die für sie „unbesungenen Heldinnen“: Alice Au, Anne Wallin-Rødven, Bettina Reventlow-Mourier, Carina Bauer (im Bild in Vertretung Ray Bloom), Joyce Wittelaar, Kitty Wong, Maria José Alves, Nonnie Kubeka, Roslyn McLeod und Ulrike von Arnold. „Ohne weibliche Vorbilder und Champions, die als Präsidenten und Aktivisten gesehen werden, werden Frauen nicht in der Lage sein, ihren rechtmäßigen Platz in der Gesellschaft auf verschiedenen Ebenen einzunehmen“, begründet Nina Freysen-Pretorius den neuen Award.
                              
www.iccaworld.org
Newsmeldungen Image 3
Die Preisträgerinnen des „Inspirational ICCA Women Award“.
FOTO: ICCA WORLD


Nachhaltiges Catering

Aveato ist elektrisch unterwegs

Der auf Nachhaltigkeit bedachte Caterer Aveato setzt zur Auslieferung Elektrofahrzeuge ein. Vom E-Bike bis zum E-Laster. Bis 2020 soll die Fahrzeugflotte an den Standorten Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt und München elektrisch angetrieben sein. Aveato Catering arbeitet nach eigenen Angaben seit elf Jahren klimaneutral. Gründer Alexander Schad erklärt: „Umweltschutz ist unseres Erachtens die Voraussetzung für nachhaltige Kommunikation. Wir freuen uns, dass wir unseren Teil dazu beitragen können, die Veranstaltungswelt etwas grüner zu machen.“
                              
www.aveato.de


Montreux Music & Convention Centre 2m2c

Einwohner lehnen Renovierung ab

Das Montreux Music & Convention Centre 2m2c wird nicht wie geplant renoviert. In einer Abstimmung am 10. Februar 2019 haben sich die Einwohner von Montreux demokratisch dafür entschieden, das ihnen vorgelegte Renovierungsprojekt des Kongresszentrums abzulehnen. „Ein Projekt, an dem die 2m2c-Teams seit mehr als zehn Jahren mit Energie und Überzeugung gearbeitet haben, um die richtigen technischen und finanziellen Lösungen für die Bedürfnisse aller Beteiligten zu finden“, bedauert das 2m2c in einer offiziellen Mitteilung. „Wir treten in eine komplexe und unsichere Zeit ein, aber wir werden weiterhin den gleichen Enthusiasmus und die gleiche Professionalität an den Tag legen, um so viele Veranstaltungen wie möglich durchzuführen, die für die Wirtschaft Montreuxs unerlässlich sind, ohne die Sicherheit und Zufriedenheit unserer Gäste zu vernachlässigen.“ Im 2m2c findet das Montreux Jazz Festival statt, das die 87 Mio. Franken teure Renovierung unterstützt hätte. Im Gemeinderat wird nach Lösungen für eine kostengünstigeres Konzept gesucht. Die Abstimmung ist mit nur 90 Stimmen Unterschied äußerst knapp ausgefallen.
                              
www.2m2c.ch
Newsmeldungen Image 4
Das Montreux Music & Convention Centre 2m2c wird nicht wie geplant erneuert.
FOTO: 2M2C


Children of Doom

Wissenschaft und Weltuntergang – ein Festival

Die Messe Berlin veranstaltet vom 17. bis 19. Mai 2019 erstmals Children of Doom – das Festival der Wissenschaften. Themen sind Künstliche Intelligenz, Transhumanismus, Klimawandel, aber auch Epidemien oder Supervulkane. „Wir bringen Spaß mit ernsthaften Themen zusammen. Der etwas augenzwinkernde Blick auf den Weltuntergang macht es interessanter, sich mit Fakten und naturwissenschaftlichen Erkenntnissen auseinanderzusetzen. Er ist gleichzeitig das Leitthema: Welche Entwicklungen bedrohen uns und wie können wir uns darauf vorbereiten oder sie sogar verhindern? Mit dem Blick in den Abgrund wird so manches klarer“, erklärt der Gründer von Children of Doom, Boris Jebsen.

www.childrenofdoom.com


Studie zu Arbeitsbedingungen

„Ein erschreckendes Bild“

Der Verband der Veranstaltungsorganisatoren (VDVO) hat in einer Studie die „Arbeitszeit- und Arbeitsbedingungen in der Meeting- und Eventbranche“ untersucht. „Als Dozentin an diversen privaten Hochschulen zeichnet sich meist nach drei Semestern ein erschreckendes Bild. Müde, ausgebrannte Studenten, die zwar nach wie vor unfassbar motiviert sind, aber mittel- bis langfristig aufgrund von Arbeitszeit und Arbeitsbedingungen keine Perspektive in der Branche sehen“, sagt Doreen Biskup, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des VDVO. Die Studie kommt unter anderem zum Ergebnis, dass Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Bezahlung unzureichend sind, oder dass Kreativität, Organisationsleistung, Konzepterstellung, Umsetzung und Nachbereitung nicht aufwandsgerecht entlohnt werden. Die Untersuchung wurde mit der International School of Management durchgeführt und ist über den VDVO zu beziehen.

www.vdvo.de/mehrwerte/ebooks

VERANSTALTUNGEN

+++ ITB MICE Forum, 6./7. März 2019 Messe Berlin +++ Meet Munich, 27./28. März 2019 +++ Prolight + Sound, 2.-5. April 2019 Messe Frankfurt +++ MICE Peak Riga, 4.-7. April 2019 +++ Associations World Congress, 7.-9. April 2019 Göteborg +++ Weitere Termine: www.tw-media.com/termine


Newsmeldungen Image 5
Mit der Kampagne #JaZuWeltoffenheit bekennt sich die deutsche Tourismuswirtschaft zu ihren Werten Gastfreundschaft, Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz. Auf der Seite www.jazuweltoffenheit.de beziehen Unternehmen und Verbände Position. Einer der Unterstützer ist die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein mit ihrer Geschäftsführerin Dr. Bettina Bunge (Mitte).
FOTO: TA-SH

Farewell and hello...

Düsseldorf Congress

Düsseldorfs stiller Denker

Nach 24 Jahren hat Geschäftsführer Hilmar Guckert zum Jahresende 2018 Düsseldorf Congress verlassen. Ob in den Städten der Welt oder der Landeshauptstadt: Der stille Denker war sehr beliebt. Vorgesetzte und Mitarbeiter, Kollegen und Geschäftspartner haben ihn auf großer Bühne im CCD Congress Center Düsseldorf verabschiedet und ihm ein Magazin gewidmet: 68 Seiten liebevoll und akribisch recherchierter Insiderinformationen. Die Editorials stammen von Oberbürgermeister Thomas Geisel und Messechef Werner M. Dornscheidt. Auf Hilmar Guckert folgt Maria Kofidou.
Newsmeldungen Image 6
FOTO: MESSE DÜSSELDORF


Messe Frankfurt

Große Kongressfrau

Nach 31 Jahren verabschiedet sich eine große Kongressfrau der ersten Stunde: Claudia-Marie Delius-Fisher. Sie hat die Messe Frankfurt zum anerkannten Kongressstandort gemacht. Zum Farewell öffnen Mitarbeiter, Kollegen, Vorgesetzte und sie selbst ihre „Schatzkästlein der Erinnerungen“, sehr persönlich, sehr schön und tränenreich. Nachfolgerin ist Romina Gowin-Becker.
Newsmeldungen Image 7
FOTO: MESSE FRANKFURT

Wir lieben Neueröffnungen

In Kooperation mit unserem Schwestertitel AHGZ – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung stellen wir Ihnen neue und geplante (Tagungs-)Hotels vor, die uns wegen ihres Konzeptes, ihrer Architektur oder ihres Designs auffallen.
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


InterContinental

Shanghai Wonderland

Das InterContinental Shanghai Wonderland ist ein kühnes architektonisches Bauwerk, das in die Seitenwand eines stillgelegten Steinbruchs gebaut wurde. Es verfügt über zwei Obergeschosse und 15 Stockwerke, die sich auf 88 Meter unter der Meeresoberfläche erstrecken. Da das Hotel an die Felswand gebaut wurde, waren die baulichen Gegebenheiten und Platzverhältnisse für die 336 Zimmer auf jeder Etage unterschiedlich. Für Meetings und Events stehen acht Tagungsräume bereit und ein Ballsaal mit 900 Quadratmeter, unterteilbar in drei Räume.
                              
www.ihg.com
Newsmeldungen Image 8
Das InterContinental Shanghai Wonderland ist ein ökologisches Hotel, entwickelt von der Shimao-Gruppe und betrieben von InterContinental Hotels & Resorts. Das Luxushotel ist eingebaut in die Seitenwand eines stillgelegten Steinbruchs. Eröffnet am 15. November 2018 ist es das 200. InterContinental Hotel.
FOTO: INTERCONTINENTAL SHANGHAI WONDERLAND


Radisson Blu Hotel Reussen

Tagen auf 1.444 Metern Höhe

Das neue Radisson Blu Hotel Reussen, Andermatt, liegt im Herzen der Schweizer Alpen. Das Schweizer Dorf Andermatt befindet sich auf 1.444 Metern Höhe auf halbem Weg zwischen Zürich und Mailand. Das Hotel vor einem beeindruckenden Bergpanorama ist Teil einer umfassenden Transformation, um Andermatt auch als Ganzjahres- Destination auszubauen. Das Radisson Blu Hotel Reussen, Andermatt empfängt seine Gäste mit 179 Zimmern, 45 Suiten und Appartements, eingerichtet im Stil eines Schweizer Chalets. Neben sechs gut ausgestatteten modernen Konferenzräumen gibt es einen großen, multifunktionalen Konzertsaal (Eröffnung im Frühjahr 2019) mit Platz für bis zu 700 Gäste. Yilmaz Yildirimlar, Area Senior Vice President Area Central & Southern Europe Region, der Radisson Hotel Group sagt: „Wir freuen uns, dieses moderne Landmark- Hotel im charmanten Bergdorf Andermatt nach einer intensiven Bauphase zu eröffnen. Andermatt ist nicht nur eine vielversprechende und wichtige Destination für den Tourismus in der Region, sondern auch für den MICE-Sektor.“

www.radissonblu.com/hotel-andermatt
Newsmeldungen Image 9
FOTO: RADISSON BLU HOTELS


Motel One Frankfurt-Römer

Inspiration Buchdruck

Rechtzeitig zum Wiederaufbau der Frankfurter neuen Altstadt eröffnet das Motel One Frankfurt-Römer. Das 470-Zimmer-Haus ist Teil der Kornmarkt Arkaden, bestehend aus Büros, Hotel, Retail und Wohnen. Das Ensemble vereint moderne Architektur und Technik mit Geschichte. Der Kornmarkt und die Buchgasse zählten zu den wichtigsten Straßenzügen Frankfurts und dienten als Inspiration für das Interiordesign. Ganz im Zeichen des Buchdrucks kombiniert die Budget Design Hotelgruppe industrielle Druck-Letter, Werkbänke und alte Fabrikleuchten mit modernem Interior Design. In der One Lounge des Hotels übersetzte der Künstler Hendrik Zimmer Kunst in raumgreifenden Bildern. Die Kunst in Form eines limitierten Drucks von Hendrik Zimmer findet sich in den Zimmern, buchbar ab 89 Euro.

www.motel-one.com
Newsmeldungen Image 10
FOTO: MOTEL ONE
Eines von 45 Zimmern im ersten Haus der Marke H.ostel in Münster. H-Hotels verfolgt mit seinem neuen Übernachtungskonzept die Idee des „Cocoonigs“, Doppel- und Mehrbettzimmer, abschließbare Boxen und Hotelkomfort.
Newsmeldungen Image 11
FOTO: H-HOTELS.COM


UNICEO

Einladung zum Leaders Meeting

Das United Networks of International Corporate Events Organizers, UNICEO, lädt Corporate Planners zu Afterwork Events ein. Auf dem Programm der „Leaders Meetings“ nach Arbeitsende stehen: ein Fachvortrag mit Diskussion, gefolgt von Networking mit Finger Food. Auf das Leaders Meeting „Searching for the ultimate KPI for the best events“ in München, folgt nun das Thema „Security / Duty of Care“ am 6. März 2019 um 18.30 Uhr im Marriott Hotel Berlin. Hier geht es zur kostenfreien Anmeldung:

http://www.uniceo.org/de/events/index.html


„Tagen und Wohnen unter einem Dach“

Maritim Hotels werden 50!

Begonnen hat alles 1969 mit einem visionären Konzept: „Tagen und Wohnen unter einem Dach“. Unter dieser Maßgabe wurde vor 50 Jahren das erste Haus der Hotelgesellschaft eröffnet: das Maritim Seehotel Timmendorfer Strand. „Das rechnet sich doch nie!“ hörte Firmengründer Hans-Joachim Gommolla oft, wenn er von seinen Plänen sprach, ein großes Hotel mit Sälen und Tagungsräumen zu bauen. Doch Gommolla ließ sich nicht von seiner Idee abbringen. Mit Erfolg. In den 70-er Jahren folgten sechs neue Maritim Hotels in Deutschland, 1980 eröffnete auf Teneriffa das erste Maritim Hotel im Ausland. Heute ist die Maritim Hotelgesellschaft als die größte inhabergeführte deutsche Hotelkette weltweit in sieben Ländern vertreten: Mauritius, Ägypten, Türkei, Malta, Spanien, Bulgarien und China.

www.maritim.de
Newsmeldungen Image 12
50 Jahre Maritim: Vom Timmendorfer Strand bis in die Türkei
FOTO: MARTIM HOTELS


H-Hotels.com

Save the date: Ladies Business Club 2019

Der Ladies Business Club (LBC) lädt am 14. November 2019 zur Tagung ins HYPERION Hotel Hamburg ein. Auf Einladung der H-Hotels hörten sich letztes Jahr rund 80 Travel- und Eventmanagerinnen Vorträge wie von Astronautentrainerin Laura Winterling an, beteiligten sich und tauschten sich beim „Gourmet Streetfood Festival“ aus.

www.h-lbc.de


Sustainable Future Education

Bildungsoffensive geht weiter

Die nachhaltige Bildungsoffensive „Sustainable Future Education“ geht in die zweite Runde. Die Weiterbildungsreihe des Famab Kommunikationsverbands, der Famab Stiftung und der CSR-Agentur 2bdifferent richtet sich an Studierende und Auszubildende. Auf dem Lehrplan stehen: Nachhaltigkeitsstrategien in Unternehmen, die EU CSR-Berichtspflicht und die Auswirkungen auf die Veranstaltungswirtschaft, Praxisübungen zur Identifikation von Handlungsfeldern, Umsetzungsmaßnahmen und die CO2-Event-Bilanzierung. Orte und Termine 2019 sind: 18. Mai 2019 im Deutschen Fußball Museum in Dortmund, 12. Oktober 2019 bei Zibert & Friends in München, 5. November 2019 auf der Locations Messe Rhein-Main in Mainz und 30. November 2019 bei der Würth Gruppe in Kooperation mit dem Carmen Würth Forum in Künzelsau. Famab-Geschäftsführer Jan Kalbfleisch: „Wir können nicht früh genug anfangen, unsere Nachwuchskräfte zu sensibilisieren und das Gefühl für ressourcenschonendes Handeln in ihren Köpfen zu verankern.“

www.2bdifferent.de/bildung


IMEX Frankfurt 2019

Fokusthema „Imagination”

Newsmeldungen Image 13
Carina Bauer: Imagine... Wir fordern die Meetingindustrie auf, feststehende Annahmen in Frage zu stellen.
FOTO: IMEX GROUP

Imagination... Was wäre wenn…? Die Digitalisierung steigert die Notwendigkeit menschlicher Verbindungen. Das ist eine Chance für Events: Menschen und Marken zu verbinden, und nachhaltige Erlebnisse mit emotionalen Botschaften zu schaffen. Die IMEX in Frankfurt deshalb setzt vom 21. bis 23. Mai 2019 das Thema „Imagination“ hinsichtlich Transformation und Kollaboration, Diversität und Inklusion und Nachhaltigkeit. Carina Bauer, CEO IMEX Group: „Unsere Vorstellungskraft und Kreativität verbinden unsere Events, die neue Ideen hervorrufen und die Besucher fesseln. Wir ermutigen und feiern unsere Vorstellungskraft und fordern die Meeting- und Eventindustrie auf, kreativ scheinbar feststehende Annahmen in Frage zu stellen.“

www.imex-frankfurt.com


Dorint Hotels

Neu: Manager Employer Branding

Die Pflege der Arbeitgebermarke Dorint Hotels & Resorts ist das neuen Aufgabenfeld von Susanne Rath. Als Manager Employer Branding wird sie das Projekt „Dorint Strategie 2020“ für den Mitarbeiterbereich in allen Häusern verantworten. Die traditionsreiche Gruppe will mittelfristig nicht nur ein sympathischer, individueller Hotelanbieter werden, sondern in der Branche auch Arbeitgeber Nummer eins.

www.dorint.com


Cologne Convention Bureau

Jan-Philipp Schäfer übernimmt

Newsmeldungen Image 14
FOTO: JAN-PHILIPP SCHÄFER

Jan-Philipp Schäfer leitet seit Februar 2019 das Cologne Convention Bureau (CCB). In dieser Funktion wird er die Positionierung des Kölner Meetingmarktes international und national sowie die Vernetzung mit der Kölner Wirtschaft und Wissenschaft weiter vorantreiben. Schäfer folgt auf Christian Woronka.

www.koelntourismus.de

INFOTAG „Verband & Tagung“

Neue Module wie Fuckup Night

Am 3. Juni 2019 findet der dritte „verbaende.com-INFOTAG ‚Verband & Tagung‘“ im Estrel Berlin statt. Mehr als 400 Veranstaltungsplaner und -verantwortliche aus Verbänden werden erwartet, um sich mit Anbietern wie Convention Bureaus und Centres, Tagungshotels und Agenturen auszutauschen. Neben den bewährten Formaten wie Praxisvorträge und Workshops gibt es neue Möglichkeiten der Interaktion durch Module wie die „Speaker‘s Corners“ und „Fuckup Night“ – hier sind auch Verbandsvertreter aufgerufen, über große und kleine Probleme bei Veranstaltungen zu berichten. Die Experten vor Ort sollen mit Tipps und Tricks direkt weiterhelfen. Strategische Partner sind die Fachverbände AUMA, EVVC und GCB, Medienpartner ist die tw tagungswirtschaft.

https://infotag-tagung.de


Meet Germany

„Marktplatz der Zukunft“

Newsmeldungen Image 15
Reithalle München
FOTO: REITHALLE MÜNCHEN

Die Veranstaltungsreihe „Meet Germany“ bringt Veranstaltungsplaner und ihre Dienstleister zusammen, stellt Trends vor und die Hotspots der Region. Das Jahresmotto 2019 heißt „Marktplatz der Zukunft“. Die zweitägigen Events bestehen aus dem „Forum“ mit einer interaktiven Ausstellung und Experience Labs, der „Night“ zum Netzwerken und den „Touren“ zu Locations in der Umgebung. Geschäftsführerin Tanja Schramm ist es eine Herzensangelegenheit, die richtigen Leute miteinander zu vernetzen. Die nächsten Termine sind: Meet Munich in der Reithalle München am 27./28. März 2019, Meet Berlin am 8./9. Mai 2019, Meet NRW am 26./ 27. Juni 2019, Meet Hanse am 28./29. August 2019 und Meet Rhein-Main am 23./24. Oktober 2019.

https://meet-germany.network


2bdifferent

Fortbildung Nachhaltiges Eventmanagement

Nachhaltige Denk- und Arbeitsweise ist in den Eventabteilungen der Unternehmen und bei ihren Dienstleistern zunehmend gefragt. Sie suchen nach Möglichkeiten, ihre Nachhaltigkeitsstrategie bei ihren Messen, Konferenzen und Public Events fortzuführen. Um diese Anforderungen zu unterstützen, veranstalten tagungsplaner. de und die Agentur 2bdifferent die Fortbildung zum nachhaltigen Eventmanagement am 2. April 2019 in den Design Offices Berlin.

www.tagungsplaner.de/fortbildungen/nachhaltiges-eventmanagement


m:con – mannheim:congress GmbH

Kardiologen bleiben bis 2025

Newsmeldungen Image 16
Bürgermeister Grötsch (l.) und m:con Geschäftsführer Bastian Fiedler.
FOTO: M:CON MANNEIM

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung (DGK) verlängert ihren Vertrag über die Austragung ihrer Jahrestagung in Mannheim bis 2025. Damit gibt sie ein richtungsweisendes Signal bis in die letzte Aufsichtsratssitzung, die dem Ausbau des Congress Centers Rosengarten zustimmt. „In Anbetracht eines stets härteren Wettbewerbs unter den deutschen Kongresszentren und steigenden Anforderungen an Kongresse gilt es, das Congress Center Rosengarten durch einen Ausbau auch für die Zukunft optimal aufzustellen“, erklärt Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der m:con – mannheim:congress GmbH Michael Grötsch. Der Ausbau soll im Zuge der Brandschutzsanierung des Altbaus bis 2023 realisiert werden. Geplant ist ein Saal mit 600 qm.

www.mcon-mannheim.de


MICE PEAK 2019

Agiles Projektmanagement in Riga

Der MICE PEAK 2019 geht vom 5. bis 8. April nach Riga, Lettland. Der Gipfel richtet sich an Veranstaltungsplaner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die Events im Ausland planen, und internationale MICE-Anbieter. Nun steht das Programm mit Vorträgen von American Express Travel & Events, der IMEX Gruppe und Vok Dams. Vok-Dams-Geschäftsführer Colja Dams wird über „Agiles Projektmanagement im Eventbereich“ sprechen.

www.miceboard.com/event/micepeak


Deutscher Hotelkongress

Hotalents packen heiße Eisen an

Premiere beim Deutschen Hotelkongress 2019 der AHGZ im Intercontinental Berlin: Erstmals bekamen die Jungen eine Bühne und stießen auf großes Interesse. Rund 80 Nachwuchstalente der Hotellerie packten am 5. Februar 2019 in zwei Workshops die heißen Themen der Branche an. „Konfliktthema Gehalt – Welchen Einfluss hat die Vergütung auf das Image der Hotellerie? Und was sagen die jungen Leute dazu?“ etwa war das Thema von Jana Beuschlein, Sales & Marketing, Palatin, Kristina Katharina Böck, Auszubildende, Schloss Hohenkammer, und Christina Feuchthuber, Werkstudentin, Johannesbad Hotels. Initiator der Hotalents ist der ehemalige Direktor des Best Western Plus Palatin Kongresshotel in Wiesloch, Klaus Schindlmeier, unter der Mitwirkung seiner Auszubildenden. Der nächste Hotalents – Der junge Hotelkongress steht am 1. und 2. April 2019 im Palatin in Wiesloch an.

www.hotalents.de
Newsmeldungen Image 17
Großer Gesprächsbedarf: Wie zeitgemäß ist die Ausbildung in der Hotellerie?
FOTO: LAURIN SCHMID

Datenschutz