„Connecting Minds“ Image 1

NAHER OSTEN

„Connecting Minds“

Während 2019 für Dubai im Zeichen der Vorbereitung der Expo 2020 „Connecting Minds, Creating the Future“ steht, ruft Abu Dhabi 2019 zum „Jahr der Toleranz“ aus. Beide Emirate positionieren sich als liberale Business Hubs.

W
enn am 20. Oktober 2020 die Weltausstellung Expo 2020 Dubai eröffnet, erfolgen viele der 25 Mio. Besuche über das neue Dubai Exhibition Centre (DEC). Angebunden an die neue Metro stehen Planern ab 10. April 2021 hier 45.000 qm für Messen, zwei Auditorien, zwei multifunktionale Hallen und zehn Tagungsräume offen. „Dieser Veranstaltungsort bietet Delegierten aus aller Welt die Möglichkeit, an der Expo 2020 Dubai teilzunehmen, die führende Persönlichkeiten, Innovatoren, Künstler, Unternehmer und mehr für eine sechsmonatige Feier des menschlichen Erfindungsreichtums und Fortschritts zusammenbringt“, sagt Manal AlBayat, Senior Vice President Content and Programming der Expo 2020 Dubai.


Die Weltausstellung läuft unter dem Generalthema „Connecting Minds, Creating the Future“. Das Expo- Gelände lädt auf 4,38 qkm in 200 Pavillons von Ländern und Organisationen ein. Der interaktive Besuch im Deutschen Pavillon „Campus Germany“ etwa beginnt mit der Einführung „Willkommen im Anthropozän“ und endet mit dem „Future City Lab“. Das Expo-Herzstück bildet die Al Wasl Plaza und ihr „Dome“, 67,5 m hoch und 130 m breit, ausgestattet mit 360-Grad visueller Projektion. Um ihn herum gruppieren sich die Pavillons bekannter Architekten zu den drei Expo-Unterthemen: Mobility von Foster und Partners, Opportunity der Bjarke Ingels Group und Sustainability von Grimshaw Architects.

„Im Oktober 2019 werden alle Bauarbeiten abgeschlossen sein“, berichtet Marjan Faraidooni, SVP Legacy and Development and Impact, Expo 2020. Dann beginnen die Testläufe. Sie hat eine Vision. „Wir wollen, dass jeder Nachhaltigkeit erlebt.“ Sie denkt besonders an die Jugend, die über das Expo School Program zu Exkursionen eingeladen wird. „Wir werden dafür sorgen, dass wir bei allem, was wir tun, ein Vermächtnis hinterlassen“, versichert Faraidooni. „Von dem Moment an, an dem wir die Expo 2020 gewonnen hatten, haben wir uns gefragt: ‚Was passiert danach?‘ Über 80 Prozent werden im Nachhinein genutzt.” Im Oktober 2021 soll der „District Expo 2020“ seinen Betrieb aufnehmen und Siemens mit seinem Logistik-Headquarter einziehen.

„Connecting Minds“ Image 2
Preparations for Expo 2020 Dubai are in full swing. Planners can expect new venues, i.e. the Dubai Exhibition Centre.
FOTO: DUBAI BUSINESS EVENTS

Es ist die erste Weltausstellung in der 167-jährigen Expo-Geschichte im Nahen und Mittleren Osten. 70 Prozent der Besucher werden von außerhalb der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) erwartet. Bis 2020 stockt Dubai deshalb seine Hotelkapazität auf 160.000 Zimmer auf. 2019 eröffnen das Mandarin Oriental Jumeira mit 178 Zimmern und 78 Suiten, das St Regis Dubai – The Palm (280 Zimmer), das Royal Atlantis, Palm Jumeirah (795 Zimmer und Suiten), das Plaza Movenpick Media City (235 Zimmer) und das Wyndham Dubai West Bay Marina (465 Zimmer). Alle versehen mit Tagungsräumlichkeiten.

Die Expo 2020 lenkt das öffentliche Interesse über Dubai hinaus auf die Region und damit das größte der VAE: Abu Dhabi. „Die Weltausstellung 2020 zeigt nicht nur Dubai, sondern die gesamten VAE“, erklärt Mubarak Al Shamisi. Der Director des Abu Dhabi Convention Bureau ergänzt: „Die Expo 2020 wird sich nicht nur positiv auf die MICE-Industrie auswirken. Wir erwarten auch Vorteile für andere Branchen wie Öl und Gas, Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrt, was in der Economic Vision Abu Dhabi 2030 hervorgehoben wird.“

„Connecting Minds“ Image 3
Frank J. Müllauer ist Senior Executive MICE beim Abu Dhabi Convention & Exhibition Bureau. Mit Sitz in München ist er Ansprechpartner für Planer in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Holland.
FOTO: ABU DHABI CONVENTION & EXHIBITION BUREAU

Das Jahr 2019 hat Seine Hoheit Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate zum „Jahr der Toleranz“ erklärt. Die ganzjährigen Initiativen sollen die Werte des Zusammenlebens fördern sowie eine tolerante Gesellschaft, die für Völker unterschiedlicher Kulturen und Religionen offen ist. Mit dem Besuch von Papst Franziskus hat das „Jahr der Toleranz“ bereits Geschichte geschrieben. Das Oberhaupt der katholischen Kirche hielt vor 120.000 Menschen einen Gottesdienst im Stadionkomplex „Zayed Sports City“ ab.


Parallel laufen die Vorbereitungen für ein weiteres Großereignis. Zeitgleich zum 12- tägigen Kulturfestival „Mother of the Nation Festival” stehen vom 14. bis 21. März 2019 die Special Olympics Weltsommerspiele an. 7.500 Athleten aus 192 Ländern treten in 24 Sportarten an, mehr als 500.000 Zuschauer sehen ihnen zu; in der Zayed Sports City, im Hazza Bin Zayed Stadium, in der New York University Abu Dhabi, dem Abu Dhabi Equestrian Club und dem Abu Dhabi Yacht and Sailing Club.

„Der Veranstaltungsmarkt im Nahen Osten ist sehr im Aufwind mit Zuversicht in die Region, die weiter wächst. Das zeigen Großereignisse wie die Special Olympics World Games in Abu Dhabi 2019 und der FIFA World Cup in Katar 2022”, erklärt Danielle Curtis. Die Messedirektorin für Reed Travel Exhibitions Middle East ergänzt: „Neben der zunehmenden Diversifizierung in Bezug auf Umfang und Umfang der Veranstaltungen sowie der neuen Industrien, die in den Nahen Osten kommen, öffnet sich die Region“ Curtis verantwortet die IBTM Arabia. In Partnerschaft mit dem Abu Dhabi Department of Culture and Tourism findet sie erneut vom 25. bis 27. März 2019 in den Jumeirah Etihad Towers statt.

ABU DHABI PREMIER PARTNER 2019

IBTM announced that the Department of Culture & Tourism – Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) will be its Premier Partner for IBTM World 2019. This is the first time in IBTM World’s 31-year history that it has taken on a Premier Partner. The agreement will allow DCT Abu Dhabi the opportunity to leverage its relationship with one of the industry’s best-known events, giving it access to a global audience of meetings professionals. HE Sultan Al Mutawa Al Dhaheri, Executive Director of Tourism for DCT Abu Dhabi, said: “We are very pleased to announce our partnership with IBTM World. The agreement will allow us to build on our work to promote Abu Dhabi to a global audience as an unrivalled destination for business events. The partnership aligns well with wider initiatives, including our Abu Dhabi Convention Bureau’s Advantage Abu Dhabi, which provides a unique opportunity to event organisers to gain destination-driven value by providing bespoke destination support across a number of key market sectors.” www.ibtmworld.com
 


„In einer dynamischen Region wie der unseren investieren viele Destinationen stark in Fazilitäten und Infrastrukturen, um sich in der globalen Meetingindustrie zu etablieren,” beobachtet Curtis. Ein Beispiel ist das just in der Wüste eröffnete Jumeirah Al Wathba Desert Resort & Spa mit 90 Zimmern, 13 Villen, einem Konferenzbereich und einem Wüstencamp für Incentives und Rahmenprogramme. Ein anderes Beispiel ist das im Oktober eröffnende Fairmont Marina Resort and Residences. Seine 563 Zimmer und Suiten, der Tagungsbereich und Ballsaal sind in zwei Türmen untergebracht, verbunden über einen Brückenbogen.


Neben den Kapazitäten investiert die Abu Dhabi National Exhibitions Company (ADNEC) in Konzepte wie „The Hive“. Mit 865 qm vielseitiger Fläche wurde der Venue so konzipiert, dass er das persönliche Engagement fördert: ein Auditorium mit 80 Plätzen, das informell „The Collaboratorium“ heißt, „The Lab“ und drei Tagungsräume. Kein Raum gleicht dem anderen. „Wir meinen, dass der einseitige Dialog – bei dem ein Redner vor einem Publikum spricht – nicht mit den Ablenkungen mobiler Technologien konkurrieren kann“, sagt Humaid Matar Al Dhaheri, Group CEO of ADNEC. „Der Hive ist eine wesentlich andere Umgebung, die die bestehenden Kapazitäten des ADNEC ergänzt. Es gibt uns die Möglichkeit, uns voll und ganz an den Zielen unserer Kunden auszurichten und zusammenzuarbeiten, um Lernen, Innovation, Vernetzung, Training und Kreativität zu verbessern.”  KERSTIN WÜNSCH
 

www.expo2020dubai.comwww.dubaibusinessevents.comhttps://tcaabudhabi.ae/en



Datenschutz