Vorbereitungen laufen Image 1

BEST OF EVENTS INTERNATIONAL

Vorbereitungen laufen

Die Best of Events International 2018 behält ihre Themenforen bei und setzt als Schwerpunkte Sicherheit auf Veranstaltungen und Catering. Schließlich zieht der Europäische Street-Food-Kongress auf die Fachmesse.

D
ie Vorbereitungen für die Fachmesse Best of Events International (BOE) am 10. und 11. Januar 2018 in den Westfalenhallen Dortmund laufen auf Hochtouren. Neben 480 Ausstellern, darunter aus dem Ausland Holland, die Schweiz und Österreich, präsentiert die Fachmesse für Erlebnismarketing ein 
vielfältiges Rahmenprogramm in ihren Themenforen in fünf Hallen
: Safety- & Security-Forum in Halle 4, MICE-Forum in Halle 5, Career Hub und Digital-Forum in Halle 7, „Acts on Stage“ in Halle 8.

Schwerpunkte sind 2018 die Themen Veranstaltungssicherheit und Catering. Der dieses Jahr vor der Fachmesse abgehaltene Europäische Street- Food-Kongress zieht nächstes Jahr auf die Messe. „Die BOE ist die Messe, in die der Street-Food-Kongress genau hineinpasst“, begründet Initiator und Gastronom Ulf Tassilo Münch den Schritt. „Street Food und Event – das wollen wir zusammenbringen.“ Auf der Best of Events 2018 trifft sich die Street-Food-Szene zu Vorträgen, Diskussionen und Workshops.

Vorbereitungen laufen Image 2
Unter den 480 Ausstellern der Best of Events 2018 sind Unternehmen aus Holland, Schweiz und Österreich.
FOTO: BEST OF EVENTS

Der zweite Schwerpunkt Sicherheit auf Veranstaltungen findet sich ebenfalls in Vorträgen und Workshops wieder. Im Safety- & Security-Forum reichen diese von A wie Arbeitsschutz über E wie Eventrecht, S wie Sicherheitskonzepte, V wie Versicherung bis zu Z wie Zutrittssteuerung. Schirmherr ist der Bundesverband Veranstaltungssicherheit (bvvs) in Kooperation mit dem Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT).

Das MICE-Forum thematisiert Märkte im Umbruch. Dies hat zur Folge, dass sich viele Industrien, ihre Unternehmen und Verbände neu erfinden müssen, was Auswirkungen auf ihre Veranstaltungen hat. Das MICE-Forum wird die Teilnehmer einbinden, ihnen handfeste Ideen mitgeben und Mut machen, neue Konzepte auszuprobieren. Strategische MICE-Partner sind die tw tagungswirtschaft und tp tagungsplaner.de.

STRATEGISCHE MICE-PARTNER DER BOE 2018

In eigener Sache: Als strategische MICE-Partner der Best of Events 2018 (BOE) gestalten tp tagungsplaner.de und tw tagungswirtschaft am 10. und 11. Januar 2018 nicht nur das Programm des MICE-Forums mit, sondern stellen mit 32 Ausstellern auf 250 qm aus. Silke Aladag, Leitung Sales & Marketing von tp tagungsplaner. de, freut sich über das wachsende Interesse ihrer Kunden, auf der BOE auszustellen. Ihr Tipp für Veranstaltungsplaner: „Besuchen Sie die kleinste Bühne der Best of Events 2018 und nutzen Sie unsere Workshops am Stand, beispielsweise‚ Teilnehmermanagement mit System – Verwalten Sie Ihre Teilnehmer sicher und zeitgemäß“.

Die bisher 32 Aussteller unter dem Dach von tp tagungsplaner an Stand C14 sind: Austria Trend Hotels, Best Western Hotels Central Europe, Best Western Plus Palatin Kongresshotel, Circle8 Event, DUSconferencePlus, European Hotel Reservation, Factory Hotel, Gahrens + Battermann, GCH Hotels GmbH, Gräflicher Park Grand Resort, Heinrich Pesch Hotel, Hotel & Resort Gut Brandlhof, Hotel Restaurant Clemens- August, Hotel Rivoli München, IdeenReich! Agentur für Eventmanagement, Landgut Stober, Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee, Lindner Hotels, Lufthansa Seeheim, Magdeburg Marketing, MICE Portal, Musik- und Kongresshalle Lübeck, Niederösterreich-Werbung, Palais Events Veranstaltungen, Precise Hotels & Resorts, Robinson Club, teambits, Time Change, Top Tagungszentren, TUI, Upstalsboom Hotels + Freizeit und Welcome Hotels.
Kostenlose Besuchertickets zur BOE 2018 unter: 
www.tagungsplaner.de/blog/best-of-events-international-2018

Neue Technologien, Ideen und Ansätze stellen die Startups im Digital-Forum vor. Das Forum beleuchtet, wie sich der digitale Wandel bei Events auswirkt – sei es durch mobile Kommunikation oder virtuelle Realitäten.

Leitthema des Career Hubs ist der Fachkräftemangel in der Event-Industrie, strategischer Bildungspartner das Studieninstitut für Kommunikation. Es geht um die Frage, was Unternehmen und Agenturen tun können, um qualifizierte Fachkräfte zu finden und bewährte Mitarbeiter zu halten. Prof. Dr. Cornelia Zanger von der TU Chemnitz stellt aktuelle Forschungsergebnisse vor. Sie weiß: „Es reicht nicht mehr, Veranstaltungskaufleute, Bachelor- und Masterabsolventen direkt von der Uni einzustellen. Zusehends ist Spezialwissen gefragt.“ Darüber diskutiert sie im Anschluss mit Colja Dams (Vok Dams), Martin Stemerdink (Party Rent Group) und Simon Damböck (Atelier Damböck).

Es ist das dritte Mal, dass die BOE als Eigenveranstaltung der Westfalenhallen Dortmund stattfindet. Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfallenhallen Dortmund, befindet: „Die Besucher- und Ausstellerzahlen der beiden vergangenen Jahre haben gezeigt, dass wir uns mit der BOE auf dem richtigen Weg befinden.“ KERSTIN WÜNSCH
 

www.boe-messe.de

Datenschutz